Kalender

< März 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Home Aktuelles

Neuigkeiten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Keine weitere Bahntrasse in Kalbach

Freitag, 21. Oktober 2016 um 13:20 Uhr

bi-bahn-kalbach-logo-100pxDie Bürgerinitiative gegen eine weitere Bahntrasse in Kalbach hat sich etabliert. db-trassenkorridore_2016

Drei Varianten der geplanten Schnellbahntrasse der Deutschen Bahn zwischen Fulda und Hanau führen voraussichtliche durch Kalbach. Zwei Varianten zwischen Neuhof und Niederkalbach, eine Variante oberhalb von Mittelkalbach.

Des Weiteren wurden kräftig Unterschriften und Mitglieder für die BI gesammelt. Die BI hatte am Sonntag, 20.11.2016 bereits 375 Mitglieder gefunden. Am 03.12.2016 und 10.12.2016  wurde am Edeka-Markt Wehner in Mittelkalbach für weitere Unterschriften und Mitglieder geworben.

Schließen Sie sich dem Bürgerprotest an.

Bürgerinitiative gegen eine weitere Bahntrasse durch Kalbach: http://www.bi-bahn-kalbach.de

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Gemeinde Kalbach heißt seine neuen Erdenbürger herzlich willkommen

Dienstag, 04. Oktober 2016 um 17:14 Uhr

Bei Kaffee und Kuchen, Limo und Gummibärchen konnten jetzt im Rathaus der kleine Aaron Kremer aus Niederkalbach mit seiner Mama und seinem Bruder Ben (3 Jahre) sowie Ellie Schüssler aus Uttrichshausen mit Eltern und ihren Brüdern Theo (5 Jahre) und Willi (3 Jahre) als neue Kalbacher Bürger im Rathaus von Standesbeamtin Sandra Schleicher und Bürgermeister Florian Hölzer (Parteilos) begrüßt werden.

Als kleines symbolisches Begrüßungs- und Willkommensgeschenk bekommen nun alle neugeborenen Kinder von der Gemeinde Kalbach, auf Initiative von Bürgermeister Florian Hölzer, einen Strampler mit der Aufschrift "Ich bin ein Kalbacher Kind" sowie eine Schnullerkette mit Kalbach Logo, welche gegen Verlorengehen am Strampler befestigt werden kann. Die Eltern erhalten zusätzlich eine Glückwunschkarte und eine Flasche Sekt.

Mit dieser Geste möchte die Gemeinde die Förderung von Familien sowie die Kinderfreundlichkeit in Kalbach hervorheben und verdeutlichen.

Dieses Willkommensgeschenk wird seit dem 1. Juli 2016 an alle Neugeborenen vergeben. Durch das Sekretariat (Frau Diana Leibold bzw. Frau Manuela Kaib) des Bürgermeisters werden individuell Termine zur Gratulation und Geschenkübergabe vereinbart. Bürgermeister Florian Hölzer möchte zukünftig alle Neugeborenen von Kalbach, nachdem Sie sich schon ein paar Wochen in Ihrer neuen Umgebung eingelebt haben, persönlich zu Hause kurz besuchen kommen.

Des weiteren haben die Eltern oder Verwandten von früher geborener Kindern (vor dem 01.07.2016) ab 1.1.2016) die Möglichkeit den Strampler (Größe 74/80) und die Schnullerkette zum Selbstkostenpreis im Bürgerbüro bei der Gemeindeverwaltung zu erwerben.

body_und_schullerkette

auswahl_kalbacher_kind

 

 

 

 

 

 

Fotos: Arnd Ph. Rössel

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Neues Fahrzeug für die Wasserversorgung der Gemeinde Kalbach

Dienstag, 04. Oktober 2016 um 17:07 Uhr

„Aus der Region für die Region" oder „Gemeinsam sind wir stark": Die Gemeinde Kalbach hat in einen VW T6 Kastenwagen mit Hochdach und Allradantrieb für die Wasserversorgung investiert. Nach 270.000 Kilometern wurde der alte Toyota Haice, Baujahr 2003, ausgemustert.

Bürgermeister Florian Hölzer und Wassermeister Steffen Reinhardt sind nicht nur vom neuen fahrbaren Untersatz begeistert, sondern auch von der reibungslosen Zusammenarbeit mit den regionalen Firmen.

Die Firma Auto Jahn aus Kalbach hat das neue Fahrzeug im Volkswagenzentrum Fulda Atzert & Weber in Fulda bestellt und ausgeliefert. Die Hartmann Spezialkarosserien GmbH Alsfeld hat die Signal- und Lautsprecheranlage auf dem Dach des VW installiert. Den kompletten Innenausbau mit Regalen und Werkbank sowie Sortimentskästen hat die Firma Leibold Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH aus Künzell übernommen. Für die Beschriftung und Signalbeklebung zeichnete sich die Firma Raab Siebdruck aus Kalbach verantwortlich.

„Das ist eine fantastische Teamleistung", lobte Bürgermeister Florian Hölzer. „Alle Beteiligten haben Hand in Hand gearbeitet und das Gesamtergebnis ist rund und überzeugend", ergänzt Steffen Reinhardt. Die Firmen wiederum dankten dem Bürgermeister und dem Gemeindevorstand für die Vergabe der Aufträge an Unternehmen aus der Region. „Gemeinsam sind wir stark", betonen die Brüder Christoph und Marcus Jahn von Auto Jahn. „Es ist schön, dass das Bewusstsein für regionale Wertschöpfung in der Region Kalbach verankert ist", ergänzen Claudius Seng vom Autohaus Atzert & Weber und Andreas Raab von der Firma Raab Siebdruck.

Für die gemeindlichen Mitarbeiter Steffen Reinhardt und Willi Hohmann ist der Dienstwagen ein wichtiges Werkzeug. Denn um das Wassernetz zu überprüfen, sind die beiden Mitarbeiter ständig unterwegs. Die verantwortlichen Mitarbeiter leiten die Wassergewinnung, Wasseraufbereitung und Wasserspeicherung. Sie sorgen für eine gleichbleibend hohe Qualität und eine ausreichende Menge an Trinkwasser für die Bevölkerung. Gesetzliche Grundlage ist die Trinkwasserverordnung. Hierbei arbeiten Steffen Reinhardt und Willi Hohmann eng mit der Gesundheitsbehörde des Landkreises Fulda zusammen.

Zu den praktischen Aufgaben gehört es, die Anlagen zu betreiben, zu überwachen und instand zu halten. Dabei gilt es, eine Fülle an Qualitäts- und Sicherheits-anforderungen im Blick zu haben. Störungen müssen erkannt, beurteilt und gegebenenfalls geeignete Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Auch der Einsatz von Betriebsmitteln wird geplant und überwacht. Nicht zuletzt gehören Personalführung und zahlreiche organisatorische Aufgaben zu diesem verantwortungsvollen Amt.

„Wasser ist die Grundlage des Lebens", betont Reinhardt. Allerdings kommt das kostbare Nass selten in reiner Form vor. In der Regel enthält es gelöste Anteile von Salzen, Gasen und organischen Verbindungen. „Wir brauchen Wasser in bester Trinkwasserqualität. Damit das so bleibt, werden regelmäßig Prüfungen vorgenommen", erläutert der Wassermeister.

Im Laufe der Jahre ist das Netz der Wasserleitungen und Kanalsysteme deutlich gewachsen. Zudem sind viele Leitungen bereits in die Jahre gekommen. Die Rohre müssen daher ständig geprüft, gereinigt und gewartet werden. Mit dem neuen VW kommen Steffen Reinhardt und Willi Hohmann schnell, zuverlässig und sicher ans Ziel.

wassermeisterauto
Bild: Arnd Ph. Rössel
v.R.: Marcus Jahn (Auto Jahn); Florian Hölzer (Bürgermeister); Steffen Reinhardt (Wassermeister); Christoph Jahn (Auto Jahn), Claudius Seng (Atzert & Weber); Andreas Raab (Raab Siebdruck)

 

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Standesamt Kalbach - Ja sagen in Kalbach nun auch am Heubacher Steinbruch möglich

Donnerstag, 08. September 2016 um 07:28 Uhr

Der Heubacher Steinbruch ist ein Freizeitgelände am Ortsrand von Heubach, welches von 2011-2014 mit viel Liebe zum Detail vom Heimatverein Heubach angelegt wurde und seitdem auch gepflegt wird.

Das Standesamt Kalbach hat diesen idyllisch gelegenen Platz am Waldrand zum weiteren Trauort widmen lassen.

Heiratswillige können sich dort mitten in der Natur, unter freien Himmel das JA-Wort geben.

Wer im Anschluss daran gleich vor Ort im rustikalen Ambiente feiern möchte, kann dies selbstverständlich nach Voranmeldung beim Vorsitzenden des Heimatvereins Heubach, Herrn Hugo Rensch tun. Hierfür stehen eine Schutzhütte, eine Grillgelegenheit sowie Sitzbänke zur Verfügung.

Im letzten Jahr hat sich das Standesamt Kalbach, auf Initiative von Bürgermeister Florian Hölzer, erstmals für weitere Trauorte in der Gemeinde geöffnet und einen 24 Stunden Trauservice eingeführt. Am Eichenrieder Weitblick und in der Alten Schmiede Uttrichshausen wurden bis dato bereits mehr als 15 Trauungen vollzogen. Diese Zahl bestätigt deutlich den Wunsch nach weiteren Trauorten und macht das Standesamt Kalbach auch für Heiratswillige von Außerhalb sehr attraktiv.

trauort_steinbruch

v. l. n. r.: Bürgermeister Florian Hölzer, Ortsvorsteher Gerhard Müller, Jagdhornbläser Oliver Kottik, Standesbeamtinnen Dorothea Wellpott (stehend), Sandra Schleicher (sitzend), Vorsitzender des Heimatvereins Hugo Rensch, Standesbeamtin Manuela Weiß

 

 

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Neue Trauorte

Donnerstag, 28. Mai 2015 um 12:01 Uhr

Gemeinde Kalbach öffnet sich - Trauungen am Eichenrieder Weitblick und in der alten Schmiede in Uttrichshausen möglich

Heiraten um Mitternacht, im Ambiente eines rustikalen Fachwerkhauses oder mit grandioser Aussicht auf Rhön und Vogelsberg - all das ist nun in der Gemeinde Kalbach möglich. Das Standesamt hat einen 24-Stunden-Trauservice eingerichtet und zwei zusätzliche Orte, neben dem Trauzimmer im Rathaus, für Eheschließungen widmen lassen.
standesamt2015_1

Das Standesamt-Team genießt die tolle Aussicht des in den vergangenen Wochen durch die Gemeinde neu gestalteten Platzes am Eichenrieder Weitblick

Neben dem Trauzimmer im Rathaus und dem Aussichtspunkt Eichenrieder Weitblick gibt es noch einen weiteren Trauort: In der alten Schmiede in Uttrichshausen, einem Fachwerkhaus, das von Besitzerin Kerstin Burkard und ihrer Familie in jahrelanger Arbeit restauriert worden ist, können Heiratswillige künftig auch den Bund fürs Leben schließen. Die Veränderungen im Standesamt beschränken sich aber nicht nur auf die neuen Trauorte. Die Gemeinde bietet nun auch Eheschließungen rund um die Uhr an, um den Wünschen der Eheschließenden im Rahmen der Bürgerorientierung nachzukommen.

standesamt2015_4

Dieses Bild zeigt das Standesamt-Team mit der Besitzerin Kerstin Burkard in der alten Schmiede Uttrichshausen 

 

standesamt2015_5

Als Erinnerung an eine Eheschließung in Kalbach gibt es neuerdings zwei individuell gravierte Sektgläser.

Bürgermeister Florian Hölzer freut sich, dass die drei Mitarbeiterinnen des Standesamtes seine Idee so toll unterstützten. Durch die beiden zusätzlichen Trauorte wird Kalbach auch für heiratswillige Paare von Außerhalb deutlich attraktiver.

standesamt2015_2standesamt2015_3

 

 

 

 

 

 

Standesamtszimmer im Rathaus Mittelkalbach

 
 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL