Kalender

< Mai 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Home Aktuelles Archiv Festwochenende zur 1200 Jahrfeier in Uttrichshausen ein voller Erfolg

PDFDruckenE-Mail

Festwochenende zur 1200 Jahrfeier in Uttrichshausen ein voller Erfolg

Mittwoch, 06. Juli 2011 um 12:25 Uhr

Die gut besuchte Auftaktveranstaltung zur 1200- Jahrfeier in Uttrichshausen am 22. Juni war ein voller Erfolg. Mehr als 500 Gäste konnten vom Festausschussvorsitzenden Stefan Burkard begrüßt werden. Am Donnerstag, 23. Juni, wurde das Festwochenende weitergeführt, u.a mit einem Oldtimertreffen und zum Abschluss mit einem Johannisfeuer. Das Konzert der Dorfrocker und die Beachparty schlossen sich an. Die Feuerwehren zeigten in einer Schauübung am Samstag ihr Können. Krönender Abschluss bildete am Sonntag das Themendorf. Besuchen Sie auch unsere Website www.1200-jahrfeier.de.

Zu den besonderen Ehrengästen zählte Probst Bernd Böttner als Vertreter von Bischof Dr. Martin Hein für die evang. Kirche von Kurhessen-Waldeck, Landtagsabgeordneter Dr. Norbert Herr und Landrat Bernd Woide. Durch das muntere Programm, das nicht den üblichen Rahmen eines Festkommerses hatte, führte Marianne Blum unterstützt von Marina Gajda am E-Piano.
In Uttrichshäuser Mundart und bester Laune zeigten sich die einheimischen Dorforiginale Anni Lutat und Gretel Vögler. Mit Gedichtbeiträgen und munteren Plauderein brachten sie das Publikum ein ums andere Mal zu lachen.
Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Uttrichshausen überzeugten mit ihrer Gesangseinlage in Mundart. Bürgermeister Dag Wehner wurde in einem Interview über die Besonderheiten seiner Gemeinde und seiner politischen Ziele befragt. Ein eigens zum Jubiläumsjahr vertontes Lied wurde von Tanja Röbig mit viel Einfühlungsvermögen vorgetragen.
Die Gesangsensemble GIS und al dente zeigten ihre Sangeskünste unter der Leitung von Angelika Schilling.
Die offiziellen Ehrungen wurden von Landrat Bernd Woide und Bürgermeister Dag Wehner durchgeführt. Den Ehrenbrief des Landes Hessen erhielten für langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten auf kommunaler und Vereinsebene Gerlinde Pfaff, Karl Leipold und Martin Müller. Für mehr als 20jähriges, verdientes Engagement auf Gemeindeebene und in Vereinen wurden Gerhard Bremer, Bernd Hillenbrand, Willi Röbig, Manfred Röbig und Hans-Willi Jäckel mit der Ehrenmedaille der Gemeinde Kalbach ausgezeichnet.
Ortsvorsteher Siegfried Braun informierte über seinen Ort anhand von Zahlen und Entwicklungen. In einer Modenschau der besonderen Art wurden alt eingesessene Berufe von Uttrichshausen gezeigt.
Das Cantus Quartett unter Leitung von Heinrich Müller brachte zusammen mit dem Männergesangverein Heubach- Uttrichshausen ein auf Uttrichshausen komponiertes Lied zum Vortrag. Auf die vertonte Melodie von Heinrich Müller und dem Liedtext von Anni Lutat wurde das Jubiläum von Uttrichshausen und geschichtliche Aspekte beleuchtet.
Der zum Fest erschienene Bildband „1200- Jahre Uttrichshausen" wurde in Interviewform von Martin Müller vorgestellt. Vergnügliche Anekdoten konnten erzählt werden und interessante Einblicke über die Haus- und Hofchronik wurden preisgegeben.
Zum Abschluss überreichten die Verantwortlichen an Mitwirkende Blumen. Passend dazu war das Schlusslied von Marianne Blum „Vielen Dank für die Blumen...". Mit lang anhaltenden Applaus dankten die Gäste den Akteuren.

Der zweite Tag des Festwochenendes begann nach der Fohnleichnahmsprozession mit einem großen Oldtimertreffen. Dabei stand insbesondere eine große Zahl von Lanz-Traktoren im Mittelpunkt des Interesses. Zum Wallfahrermittagessen mit dem traditionellen Rhöner Frohnleichnahmsgericht „Flurgönder mit Bandnudeln" spielte der Musikverein Schmalnau einen bunten Blumenstrauß von Liedern und Melodien auf.
Um 20:00 Uhr fand in der Katholischen Kirche ein sehr gut besuchter ökumenischer Festgottesdienst statt. In diesem Rahmen wurde die am 14./15. Mai in Uttrichshausen gegossene, durch die Glockengießer des Klosters Maria Laach aufbereitete, Friedhofsglocke erstmalig präsentiert.
Am Abend wurde ein Johannesfeuer entzündet, die Kirmesmusikanten spielten zum Tagesausklang.

Am dritten Tag beeindruckten die Dorfrocker mit ihrem Auftritt in der Festhalle die rund 1.000 Besucher und brachten die Stimmung auf den Höhepunkt. Mit bekannten Titeln wie Remmi Demmi, Mir san Mir, Vogelbeerbaum und Schwarz-Rot-Gold wurde das Publikum in Partystimmung versetzt. Als Vorgruppe heizte die heimische Nachwuchsband Madrock aus Flieden mit Rocktiteln aus den letzten Jahrzehnten kräftig ein.

Am vierten Tag wurde Disco-Musik von den DJs DeeRocker aufgelegt. die Festhalle wurde kuzerhand in eine Standzone umgestaltet, wo die Besucher eine Beachpartx feiern konnten.

Krönender Abschluss der Festwoche zur 1200 Jahrfeier von Uttrichshausen war das Themendorf am Sonntag. Nahezu 6000 Besucher aus nah und fern besuchten das festliche geschmückte Uttrichshausen.
Gegen 10:30 Uhr wurde die Veranstaltung von Bürgermeister Dag Wehner, Ortsvorsteher Siegfried Braun und dem Festausschussvorsitzenden Stefan Burkard eröffnet. Viele wechselnde Musikdarbietungen auf drei Bühnen im Ort mit den „Grasmücken", „Rhöner Säuwäntzt", den Vocalensembles „GIS" und „al dente", der „Bergmannskapelle Neuhof", den „Döllautalern", „Pipes and Drums Flieden", dem „Musikverein Lütter", und den „Allmusklängen Büchenberg" bereicherten die Feststraßen.
Im Themendorf wurden alte Handwerke, Brotbacken im neu restaurierten Backhaus, Apfelweinherstellung, Butterherstellung, eine alte Apotheke und altes Friseurhandwerk, „Leben am Bach" und vieles andere mehr den Besuchern vorgestellt. Im „Gärtnercafe" konnten die Besucher bei Kaffee und Kuchen Floristikkunst aus vielen Jahrzehnten bewundern.
In dem Aktionsbereich historische Landwirtschaft waren Besucher und Ehrengäste aufgefordert ihr Können im Sensenmähen zu testen. In der angrenzenden Gewerbeschau zeigten örtliche Unternehmen ihre Produkte und Leistungen.
Viel Aufmerksamkeit erregte der Showact von STIEL® TIIMBERSPORTS® im Holzfällerwettkampf mit Sage, Axt und Kettensäge auf einer Showbühne am Festzelt.
Ein großes Kinderprogramm mit Seilbrücken, Kletternetzen, Kanustation mit dem Besuch des neuen Kanu-Weltmeisters Lars Baumann, Bogenschießen und vielen anderen Stationen rundete die Festveranstaltung ab.
Mit dem „Love Sound Duo" klang das Festwochenende zur 1200-Jahrfeier von Uttrichshausen aus.