Wahlen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Landratswahl 2017

Freitag, 19. Mai 2017 um 12:34 Uhr

Hier werden Informationen zur Landratswahl am 24. September 2017 und einer evt. stattfindenden Stichwahl am 22. Oktober 2017 veröffentlicht.

Für das Wahlrecht gelten besondere Bestimmungen. Sie können sich auch auf den Seiten des Landeswahlleiters informieren.

Wenn Sie Fragen zur Ausübung des Wahlrechts haben, steht Ihnen unser Wahlamt gerne für Auskünfte zur Verfügung:
Sandra Schleicher, Tel. 06655 9654-12, Fax: 06655 9654-33, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Harald Schmidt, Tel. 06655 9654-57, Fax: 06655 9654-33, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Zur Briefwahl werden noch folgende Hinweise gegeben:

Wahlberechtigte, die am Wahlsonntag verhindert sind, können Briefwahl bei unserer Gemeindeverwaltung beantragen.
Hierzu muss nur die Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausgefüllt, unterschrieben und möglichst frühzeitig dem Wahlamt der Gemeinde Kalbach, Hauptstr. 12, 36148 Kalbach, vorgelegt oder übersandt werden . Ein Fax (Tel.: 06655 965433) mit den Daten des Wahlberechtigten und seiner Unterschrift oder eine E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. )
unter Angabe der Daten des Wahlberechtigten mit Adresse und Geburtsdatums zur einwandfreien Identifizierung reichen auch.
1. Der Wahlschein muss immer persönlich, schriftlich, per Fax oder E-Mail bei der Gemeindeverwaltung beantragt werden.
2. Die Briefwahlunterlagen dürfen an den Antragsteller persönlich ausgehändigt werden, ansonsten werden die Unterlagen per Post zugestellt.
3. Die Briefwahlunterlagen dürfen ausnahmsweise durch eine andere Person abgeholt werden, wenn eine schriftliche Vollmacht vorliegt (der Eintrag des Bevollmächtigten in die Wahlbenachrichtigungskarte genügt). Der Bevollmächtigte darf allerdings nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertreten.
4. Am Samstag vor einer Wahl und am Wahlsonntag dürfen Briefwahlunterlagen noch bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung ausgestellt werden. hierfür haben wir besondere Öffnungszeiten
am Samstag, 23. Sept. 2017, von 10.00 bis 12.00 Uhr und
am Sonntag, 24. Sept. 2017, von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Bis zum 3. Sept. 2017 haben alle Wahlberechtigten ihre Wahlbenachrichtigung erhalten. Sollten Sie wahlbrechtigt sein und keine Benachrichtigung haben, melden Sie sich bitte bis spätestens 8. September 2017 bei uns im Bürgerbüro!

Wenn sie den Stimmzettel anschauen wollen: Stimmzettel Landratswahl

 

 

 

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Bundestagswahl 2017

Freitag, 19. Mai 2017 um 12:30 Uhr

Vorankündigung

Hier werden Sie nährere Informationen zur kommenden Bundestagswahl am 24. September 2017 finden.

Für das Wahlrecht gelten besondere Bestimmungen. Sie können sich auch auf den Seiten des Landeswahlleiters informieren.

Wenn Sie Fragen zur Ausübung des Wahlrechts haben, steht Ihnen unser Wahlamt gerne für Auskünfte zur Verfügung:
Sandra Schleicher, Tel. 06655 9654-12, Fax: 06655 9654-33, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Harald Schmidt, Tel. 06655 9654-57, Fax: 06655 9654-33, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Zur Briefwahl werden noch folgende Hinweise gegeben:

Wahlberechtigte, die am Wahlsonntag verhindert sind, können Briefwahl bei unserer Gemeindeverwaltung beantragen.
Hierzu muss nur die Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausgefüllt, unterschrieben und möglichst frühzeitig dem Wahlamt der Gemeinde Kalbach, Hauptstr. 12, 36148 Kalbach, vorgelegt oder übersandt werden . Ein Fax (Tel.: 06655 965433) mit den Daten des Wahlberechtigten und seiner Unterschrift oder eine E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. )
unter Angabe der Daten des Wahlberechtigten mit Adresse und Geburtsdatums zur einwandfreien Identifizierung reichen auch.
1. Der Wahlschein muss immer persönlich, schriftlich, per Fax oder E-Mail bei der Gemeindeverwaltung beantragt werden.
2. Die Briefwahlunterlagen dürfen an den Antragsteller persönlich ausgehändigt werden, ansonsten werden die Unterlagen per Post zugestellt.
3. Die Briefwahlunterlagen dürfen ausnahmsweise durch eine andere Person abgeholt werden, wenn eine schriftliche Vollmacht vorliegt (der Eintrag des Bevollmächtigten in die Wahlbenachrichtigungskarte genügt). Der Bevollmächtigte darf allerdings nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertreten.
4. Am Samstag vor einer Wahl und am Wahlsonntag dürfen Briefwahlunterlagen noch bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung ausgestellt werden. hierfür haben wir besondere Öffnungszeiten
am Samstag, 23. Sept. 2017, von 10.00 bis 12.00 Uhr und
am Sonntag, 24. Sept. 2017, von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Bis zum 3. Sept. 2017 haben alle Wahlberechtigten ihre Wahlbenachrichtigung erhalten. Sollten Sie wahlbrechtigt sein und keine Benachrichtigung haben, melden Sie sich bitte bis spätestens 8. September 2017 bei uns im Bürgerbüro!

Hier gehts zum Stimmzettel: Bundestagsstimmzettelmuster

 

 

 

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ergebnisse der Kommunalwahl 2016

Dienstag, 15. März 2016 um 10:21 Uhr

Der Gemeindewahlausschuss hat am 9. März 2016 die vorläufigen Ergebnisse der Gemeindewahl und der Wahlen zu den Ortsbeiräten bestätigt. Das Teilergebnis von Kalbach zur Kreiswahl wurde ebenfalls am 9. März dem Kreiswahlleiter übergeben.

Die Amtliche Bekanntmachung der Kalbacher Ergebnisse zur Gemeinde- und Ortsbeiratswahlen ist am 18. März 2016 in den "Kalbacher Nachrichten" erfolgt. Nachfolgend werden die Einzelergebnisse veröffentlicht (bitte dem Link folgen, anklicken):

Teil-Ergebnisse aus der Gemeinde Kalbach für die Kreiswahl,
alle Ergebnisse veröffentlicht der Landkreis Fulda auf seiner Kreiswahlseite.

Ergebnisse der Wahl zur Gemeindevertretung,

Ortsbeirat Eichenried,   Heubach,   Mittelkalbach,   Niederkalbach,   Oberkalbach,   Uttrichshausen,   Veitsteinbach.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Bürgermeisterwahl 2014

Montag, 23. Juni 2014 um 10:18 Uhr

Die Gemeindevertretung hat am 26. Mai 2014 beschlossen, die Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters
am Sonntag, den 14. September 2014, durchzuführen. Eine evt. Stichwahl würde am 5. Oktober 2014 stattfinden.

Die öffentliche Bekanntmachung mit der Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen ist in den"Kalbacher Nachrichten" am 30. Mai 2014 veröffentlicht und kann hier eingesehen werden.

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 14. Juli 2014 beschlossen, folgende Wahlvorschläge zur Bürgermeisterwahl zuzulassen:

1.  
Böschen, Daniela, geb. 1972 in Fulda,
Diplom-Verwaltungswirtin F.H. ,
Bergstraße 6
36148 Kalbach-Niederkalbach

Träger des Wahlorschlages:
Christlich Demokratische Union Deutschlands  CDU

2. 
Hölzer, Florian, geb. 1978 in Schlüchtern,
Verwaltungsfachwirt ,
Buchoniastraße 5,
36391 Sinntal-Oberzell

Träger des Wahlvorschlages:
Hölzer, Florian

In Kalbach haben am 14. September 2014 insgesamt 77 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in acht Wahl- und einem Briefwahlvorstand die Stimmenauszählung für das Bürgermeisterwahlergebnis durchgeführt.
Die Tätigkeit in einem Wahlvorstand, meistens zum wiederholten Male, ist nicht selbstverständlich. Der Aufgabe kommt, gerade im kommunalen Bereich, eine besondere Bedeutung zu.
Unsere Gemeinde konnte Dank der zügigen und korrekten Auszählung in allen Wahlvorständen das Gemeindeergebnis schnell und ordnungsgemäß zusammenstellen und das vorläufige Ergebnis bekanntgeben. Dies ist nur durch die hervorragende Arbeit aller Wahlvorstände möglich gewesen.
Wir möchten allen Mitgliedern in den Wahlvorständen danken, die den Sonntag geopfert haben und für einen störungsfreien Ablauf der Wahlhandlung und eine schnelle und einwandfreie Feststellung des Wahlergebnisses am Wahlabend gesorgt haben.
(Stefan Burkard)
Wahlleiter


bgm-kalbach