Öffnungszeiten

Mo bis Fr
08.00 bis 12.00 Uhr
Mo und Fr 13.00 bis 16.00 Uhr
Mi 13.00 bis 18.00 Uhr

weiterlesen: Öffnungszeiten  

Kirchl.Nachrichten

www.katholische-kirche-kalbach.de

 

Hessen-Finder

weiter Informationen

 

Bürgerinitiativen

Stromtrasse-SuedLink

kgsl

www.kgsl.eu

Windkraft
www.lebensqualität-kalbach.de

Keine weitere Bahntrasse
durch Kalbach

bi-bahn-kalbach-logo-100px

www.bi-bahn-kalbach.de

 
Home

Gemeinde Kalbach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Grusswort

Dienstag, 18. November 2014 um 12:02 Uhr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,
bgm-hoelzer_internet

im Namen des Gemeindevorstandes begrüße ich Sie auf der Internetseite der Gemeinde Kalbach.
Kalbach ist eine dynamische und bürgerfreundliche Gemeinde mit hoher Investitionskraft, einem lebendigen Vereins- und Kulturleben, vielen leistungsfähigen Betrieben und einem sehr guten Versorgungs- und Freizeitangebot für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Weiterlesen: Grusswort

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ehrung von Gerhard Müller

Montag, 22. Mai 2017 um 12:27 Uhr


Gerhard Müller ist 40 Jahre Ortsvorsteher von Heubach und erhält das Verdienstkreuz am Bande

Anlässlich des 40-jährigen Ortsvorsteherjubiläums und des ehrenamtlichen Wirkens von Gerhard Müller fanden sich zahlreiche Ehrengäste am 27. April 2017 im Bürgerhaus ein, um bei der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande dabei zu sein.

Bürgermeister Florian Hölzer begrüßte die zahlreichen Ehrengäste im Heubacher Bürgerhaus.

Nachfolgend ein Auszug aus der Begrüßungsrede von Herrn Bürgermeister Florian Hölzer:

40_jahre_ov_mueller_8„Es ist für mich eine besondere Ehre, dass ich vor der Verleihung durch Herrn Dr. Wolfgang Dippel noch einige Worte an Sie richten darf.

Heute ist ein besonderer Tag nicht nur für Gerhard Müller und seiner Familie, sondern auch für die Gemeinde Kalbach und hier insbesondere dem Ortsteil Heubach.

Gerhard erhält heute das Verdienstkreuz am Bande und die Ehrung zu seinem 40-jährigen Jubiläum als Ortsvorsteher von Heubach.

Wir wollen heute einen Kalbacher Mitbürger ehren, der seit mehr als 40 Jahren ununterbrochen für unsere Gemeinde und unsere Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich aktiv ist.

Gerhard ist auch heute noch ein echter Aktivposten unserer freiheitlich-demokratischer Grundordnung. Und ich bin sicher, Sie stimmen mir zu, wenn ich sage: Menschen wie Gerhard Müller sind quasi das Rückgrat unserer Gesellschaft.

Weiterlesen: Ehrung von Gerhard Müller

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ehrenortsvorsteherin Andrea Weber

Freitag, 19. Mai 2017 um 11:50 Uhr

Andrea Weber
aus Niederkalbach ist „Ehrenortsvorsteherin"
Auf Vorschlag der Verwaltung hat die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am 25. April 2017 die bisherige Ortsvorsteherin Andrea Weber aus Niederkalbach für ihre Dienste geehrt und ihr die Ehrenbezeichnung „Ehrenortsvorsteherin" verliehen.
Frau Weber war 20 Jahre lang kommunalpolitisch tätig und hat aus persönlichen Gründen ihr Amt im Frühjahr diesen Jahres aufgeben. Von 1997 bis 2017 wirkte sie im Ortsbeirat mit, davon ab 2001 als Ortsvorsteherin. Außerdem war sie von 2011 bis 2017 Mitglied in der Gemeindevertretung und vorher von 2006 bis 2011 für die Gemeinde in der Verbandsversammlung des Feldwege- und Grabenunterhaltungsverbandes Fulda-West tätig.
Wir kennen Andrea Weber als engagierte Politikerin und als Ansprechpartnerin für die Menschen in ihrem Heimatort. Sie hat auch die Verwaltungsaußenstelle mit Sprechzeiten im Dorfgemeinschaftshaus geführt und war im besonderen Maße ein wichtiges Bindeglied zwischen Niederkalbach und der Gemeindeverwaltung.
ehrenortsvorsteherin_andrea_weber_4

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung Karl-Heinz Leibold überreichte Andrea Weber in der Gemeindevertretersitzung zusammen mit Bürgermeister Florian Hölzer die Ehrenurkunde.
ehrenortsvorsteherin_andrea_weber_5ehrenortsvorsteherin_andrea_weber_2
Auch die Kreisbeigeordnete Daniela Böschen gratulierte Andrea Weber.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Gemeinde/Seniorenfahrt 2017

Freitag, 26. Mai 2017 um 07:51 Uhr

194 Teilnehmer und Betreuer aus allen Ortsteilen Kalbachs sind der Einladung des Rathauses gefolgt und am 4. Mai 2017 zur Fahrt ins Frankenland aufgebrochen. Mit vier Bussen der Firma Sauer aus Uttrichshausen fuhren wir über die Autobahn nach Schweinfurt. Hier wartete bereits Herr Sitzer am Mainkai mit der MS Franconia auf uns. Per Schiff ging es dann stromabwärts über Schleusen nach Volkach. Zur Mittagszeit wurden alle Passagiere auf dem Schiff mit zwei schmackhaften Menüs sowie Getränken bestens von der aufmerksamen Boardcrew versorgt.

In Volkach wurden wir bei einem Ratsherrenempfang über die Umgebung, die historischen Städtchen und bei einer Weinprobe in die Geheimnisse des Frankenweins eingeweiht.

Zurück auf dem Schiff gab es dann nach Kaffee und Kuchen noch einige Ehrungen vorzunehmen. Geehrt wurden Erna Müller aus Heubach, Maria Best aus Mittelkalbach, Wilhelm Lotz aus Veitsteinbach und Jakob Vollweiter aus Uttrichshausen sowie Paula Leinweber aus Eichenried, Rosemarie Reinhardt aus Mittelkalbach, Agnes Hack und Edeltraud Hüter aus Niederkalbach, Hilde Kohlhepp aus Uttrichshausen, Günter Berboth aus Veitsteinbach und das Geburtstagskind Rosi Schomann-Henniges aus Uttrichshausen von Bürgermeister Florian Hölzer persönlich. Mit einem guten Frankenwein wurde Danke für die Teilnahme ausgesprochen und einige Anekdoten quittierten die Senioren mit viel Applaus.

Ein Dank ging an die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer der Veranstaltung, an Bernhard und Gabriele Benkner von den Maltesern Veitsteinbach, an Andrea Ommert aus Eichenried, an Ortsvorsteher Gerhard Müller und Hugo Rensch vom Gemeindevorstand aus Heubach, an Ortsvorsteher Werner Stey und Roselinde Best aus Mittelkalbach, Markus Hackenberg und Wolfgang Maul vom Gemeindevorstand aus Niederkalbach, Ortsvorsteher Torsten Ickler und Gemeindevorstandsmitglied Daniel Föller aus Oberkalbach, Ortsvorsteher Volker Röbig aus Uttrichshausen sowie Ortsvorsteher Christoph Heil aus Veitsteinbach. Für die Gesamtorganisation war neben Bürgermeister Florian Hölzer wieder Harald Schmidt von der Verwaltung verantwortlich.

Gegen 17.30 Uhr erreichte die Franconia Kitzingen nach einem ereignisreichen Tag - der in diesem Jahr mit ein paar Spritzer Wasser von Petrus garniert wurde - konnten alle Teilnehmer wohlbehalten nach Hause zurückkehren. In den nächsten Tagen werden wir die auf dem Schiff aufgenommenen Bilder über unsere Ortsvorsteher als kleine Erinnerung verteilen und danken allen für die vertrauensvolle Teilnahme an der Fahrt. Wir sind schon in den Vorbereitungen für 2018 und werden versuchen, eine Schiff-Rundfahrt auf dem Edersee zu ermöglichen.
seniorenfahrt2017_6

seniorenfahrt2017_9seniorenfahrt2017_7

 

 

 

 

 

 

seniorenfahrt2017_4seniorenfahrt2017_5

 

 

 

 

 

seniorenfahrt2017_2seniorenfahrt2017_3

 

 

 

 

 

seniorenfahrt2017_11seniorenfahrt2017_1