Home
Startseite & Aktuelles

Ergebnisse 541 - 560 von 560

  Ortsvorsteher Christoph Heil Am Hofrain 10a Tel: (09742) 9329647 Sprechstunden nach Vereinbarung   Visitenkarte von Veitsteinbach
Sonntag, 22. März 2009 | Drucken
Bürgerinformation zum Thema Windkraft Nach dem Teilregionalplan Energie Nordhessen wird das zweite Anhörungsverfahren für Windkraft wohl in nächster Zeit eröffnet. Zu den darin vorgesehenen Standorten für Windkraftanlagen auf dem Gebiet der Gemeinde (vor allem in der Nähe von Niederkalbach und Heubach) soll deshalb eine Information der Bürgerinnen und Bürger stattfinden am: Donnerstag, dem 27. November 2014, 19.00 Uhr, im Bürgerhaus Niederkalbach, Schloßstraße 5, 36148 Kalbach-Niederkalbach, Tagesordnung: 1. Information über die geplanten Vorranggebiete für Windkraft in Kalbach 2. Künftige Entwicklung, Vorgehensweise Zu dieser Informationsveranstaltung laden wir hiermit alle Bürgerinnen und Bürger Kalbachs ein. Mit freundlichen Grüßen (Florian Hölzer) Bürgermeister
Dienstag, 18. November 2014 | Drucken
Nach dem Teilregionalplan Energie Nordhessen wird das zweite Anhörungsverfahren für Windkraft wohl in nächster Zeit eröffnet. Zu den darin vorgesehenen Standorten für Windkraftanlagen auf dem Gebiet der Gemeinde (insbesondere in der Nähe von Niederkalbach) hat deshalb eine Information der Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, dem 27. November 2014 im Bürgerhaus Niederkalbach stattgefunden. Interessierte Leser/innen können die dort gezeigte Präsentation der SynEnergie und der Energiegenossenschaft im Rathaus per Mail anfordern: info@kalbach.de Zwischenzeitlich hat sich die Bürgerinitiative "Lebensqualität Kalbach/Rhön" gegründet. Jürgen Kreß aus Niederkalbach ist Vorsitzender der Bürgerinitiative, Kontakt: speedy0611@t-online.de und Internetseite: www.lebensqualität-kalbach.de. Die Bürgerinitiative veranstaltete am 16. Januar 2015 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Niederkalbach einen Info-Abend. Einzelheiten enthält der Flyer.
Dienstag, 02. Dezember 2014 | Drucken
Keine Windenergie und Stromtrasse in Kalbach Liebe Bürgerinnen und Bürger von Kalbach, der Gemeindevorstand möchte Ihnen mitteilen, dass zum Thema „Stromtrassen durch Kalbach" und „Vorrangflächen für Windkraft in Kalbach" Bestandsdaten zum Thema Umwelt- und Naturschutz (Vorkommen geschützter Tiere und Pflanzen, Biotope, Quellen), Erholungsflächen, (z.B. Wander- und viel genutzte Spazierwege), Freizeitanlagen usw. gesammelt werden, um gegen diese beiden Vorhaben im Sinne der Gemeinde und zum Erhalt der Lebensqualität in unserer Gemeinde vorzugehen. Um die Umwelt und die Natur nachhaltig zu schützen und zu erhalten, hat der Gemeindevorstand das Büro KH Planwerk zur technischen und umweltfachlichen Prüfung der Trassenverläufe und der Windkraftstandorte beauftragt. Auch die Bürgerinitiativen „Kalbach gegen SuedLink" und „Lebensqualität Kalbach" werden aussagekräftige Daten sammeln und gezielt einzelne Bürger befragen.                 Abb1: Vorrangflächen für Windkraft              Abb2: geplanter Trassenverlauf „SuedLink" (schraffiert) Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Kalbach um ihre Unterstützung. Für Hinweise und Informationen, die gegen diese beiden Vorhaben sprechen, sind wir sehr dankbar. Ihre Anregungen und Hinweise bitte beim Ing.-Büro kh-Planwerk, Fulda vortragen. Unter folgenden Kontaktdaten stehen Ihnen dort fachkundige Ansprechpartner zur Verfügung: kh-Planwerk GmbH, Flemmingstr. 18, 36041 Fulda, Tel.: 0661/928040, hildegard.adlung@kh-planwerk.de Gerne können Sie auch Ihre Hinweise an die Bürgerinitiativen über die E-Mail-Adressen info@lebensqualität-kalbach.de (Homepage: www.lebensqualität-kalbach.de) und kgsl@web.de (Homepage: www.kgsl.eu) oder an das Rathaus unter info@gemeinde-kalbach.de zusenden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe! Mit freundlichen Grüßen Ihr Bürgermeister Florian Hölzer
Donnerstag, 09. April 2015 | Drucken
Abteilung / Amt / Behörde: Bauamt   Kontakt Tel: (06655) 9654-41 E-Mail: bauamt@kalbach.de
Sonntag, 01. März 2009 | Drucken
Zum Winterdienst in unserer Gemeinde haben wir ein Merkblatt mit der letzten Vollausgabe der Kalbacher Nachrichten in 2012 in alle Haushalte verteilt. Wer die Printausgabe nicht mehr findet oder lieber hier im Internet einsehen möchte, findet das Merkblatt Winterdienst im Menü Bürgerservice bei den Formularen.
Donnerstag, 03. Januar 2013 | Drucken
Wir haben die wichtigsten Hinweise zum Winterdienst in einer kleinen Broschüre zusammengefasst und zum Ausdruck als PDF bereitgestellt.
Freitag, 09. Dezember 2011 | Drucken
Was ist denn das? Schnee! Es gibt ihn doch noch. Was für ein Glück!   Der Schnee fand seinen Weg im Januar bis in die Kindertagesstätte Niederkalbach.
Freitag, 27. Februar 2009 | Drucken | Weiterlesen
Der Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder ab fünf Jahren Im vergangenen Jahr wurde erstmals die Zusammenarbeit zwischen den vier Kindergärten und den drei Büchereien intensiviert. Ende 2007 bot dann die Büchereileiterin Beate Mahr in Mittelkalbach zunächst für den Kindergarten St. Sebastian Mittelkalbach und jetzt im Frühjahr auch für den Kindergarten Regenbogenland Oberkalbach "Bib-fit" Tage an. Kinder ab fünf Jahren werden dabei in die Geheimnisse der Bücherei eingeführt. Die Aktion beinhaltet fünf Einheiten von je einer Stunde, in denen verschiedene Themen rund um das Buch bearbeitet wurden. Zunächst erklärte Frau Mahr, was eine Bücherei ist, wie man Bücher ausleiht und wie man mit Büchern umgehen muss. Alle Kinder, insgesamt nahmen 49 Vorschulkinder teil, bekamen eine "Ausleihgrundausstattung" (Stoffrucksack für den Transport der Bücher und eine Laufkarte zum Umhängen). Diese wurden zu den nächsten Terminen wieder mitgebracht. Am Ende der ersten Einheit durften alle Kinder zum ersten Mal selbst ein Buch ausleihen. Im regelmäßigen Abstand besuchten die Kinder wieder die Bücherei. Nun erfuhren sie, dass die Bücher in verschiedene Themenbereiche eingeteilt in den Regalen zu finden sind. Es gibt Bilderbücher, Sachbücher, Lexika, Geschichten- und Märchenbücher, Hörbücher und vieles mehr. In jeder Stunde führte Frau Mahr eine Vorleseeinheit, in denen verschiedene Sachbereiche vorgestellt wurden, durch. In der fünften und letzten Einheit wurde den Kindern der Bibliotheksführerschein überreicht. Er berechtigt dazu, die Bücherei selbständig zu benutzen. Wir danken Frau Beate Mahr für die professionelle, engagierte und ehrenamtliche Durchführung der Aktion und freuen uns schon, auch im kommenden Jahr wieder mit fünf bis sechsjährigen Kindern die Bücherei zu entdecken. Die Bibliothek im Rathaus Mittelkalbach hat ihre Öffnungszeiten erweitert und ist jetzt wie folgt erreichbar: Mittwoch von 9.30 bis 10.00 Uhr für die Grundschulkinder Mittelkalbach Mittwoch von 16.00 bis 17.30 Uhr Freitag von 16.30 bis 17.30 Uhr
Freitag, 27. Februar 2009 | Drucken
Abteilung / Amt / Behörde: Ordnungsamt   Kontakt Tel: (06655) 9654-11 bis 13 E-Mail: buergerbuero@kalbach.de
Sonntag, 01. März 2009 | Drucken
Der Bürgermeister informiert Gemeinde sucht privaten Wohnraum für Flüchtlinge Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Anzahl der Flüchtlinge und Asylbewerber in unserem Land, unserem Landkreis steigt. Menschen auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Folter suchen einen Platz, eine Wohnung, einen Ort, wo sie Sicherheit und Aufnahme finden. Deutschland diskutiert darüber, ob unser Land, unsere Gesellschaft das alles schaffen und bewältigen kann. Viele Erstaufnahmelager sind überfüllt, Flüchtlinge warten darauf, eine Wohnung/Unterkunft in diesem Winter zu erhalten. Die zuständigen Mitarbeiter/innen in Behörden, viele Ehrenamtliche, Kirchen, Vereine und andere Organisationen leisten hier großartige Dienste. Dafür gebührt ihnen unser aller Dank. Seit Beginn der ersten Flüchtlingswelle stehen wir in regelmäßigen Kontakt mit dem Landkreis. Bisher wurden der Gemeinde Kalbach noch keine Flüchtlinge zugewiesen. Land, Regierungspräsidien und Landkreise bemühen sich weiter, im Rahmen der Erstaufnahme von Flüchtlingen größere Objekte zu finden. In Kalbach wurde nach größeren Objekten zwar auch Ausschau gehalten: Allerdings stehen derzeit wohl weiterhin keine geeigneten Gebäude zur Verfügung. Dies bedeutet nicht, dass wir nicht helfen können. Es ist auch wichtig, dass bleibeberechtigte Asylbewerber und Asylberechtigte, die auf die Kommunen des Landkreises verteilt werden und längere Zeit hier verweilen, als Familie oder Einzelperson integriert werden können. Hierzu bedarf es zunächst einer Wohnung, dann der weiteren Hilfe und Fürsorge im täglichen Leben. Die bleiberechtigten Flüchtlinge beziehen Grundsicherungsleistungen (Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe) und werden perspektivisch verschiedene Integrationsmaßnahmen durchlaufen. Nach Angaben der Kreisverwaltung warten aktuell 200 Flüchtlinge (Stand 15. Dezember 2015) - überwiegend Familien aus Syrien und dem Irak - auf eine eigene Wohnung. Zur Unterbringung dieser Flüchtlinge suchen zur Zeit alle Städte und Gemeinden des Landkreises geeigneten Wohnraum. Die Gemeinde Kalbach verfügt derzeit nicht über eigene freie Wohnungen. Wer also privat Wohnraum zur Verfügung stellen will, kann sich gerne bei uns melden. Wir sammeln die Daten und werden diese dem Landkreis zur Verfügung stellen. Wer sich darüber hinaus freiwillig engagieren möchte und Flüchtlingen in sozialer Hinsicht Hilfe leisten oder bei der Eingliederung helfen möchte, kann sich ebenfalls bei uns melden. Ansprechpartner im Rathaus: Dorothea Wellpott, Tel. 06655/9654-50, Mail: dorothea.wellpott@kalbach.de Harald Schmidt, Tel. 06655/9654-57, Mail: hauptamt@kalbach.de Bürgermeister Florian Hölzer, Tel. 06655/9654-55, Mail: buergermeister@kalbach.de Herzlichst Ihr Florian Hölzer Bürgermeister
Donnerstag, 21. April 2016 | Drucken
Der Bürgermeister informiert: Die Anzahl der Flüchtlinge und Asylbewerber in unserem Land, unserem Landkreis steigt. Menschen auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Folter suchen einen Platz, eine Wohnung, einen Ort, wo sie Sicherheit und Aufnahme finden. Deutschland diskutiert darüber, ob unser Land, unsere Gesellschaft das alles schaffen und bewältigen kann. Viele Erstaufnahmelager sind überfüllt, Flüchtlinge warten darauf, eine Wohnung/Unterkunft vor dem bevorstehenden Winter zu erhalten. Die zuständigen Mitarbeiter/innen in Behörden, viele Ehrenamtliche, Kirchen, Vereine und andere Organisationen leisten hier großartige Dienste. Dafür gebührt ihnen unser aller Dank. Seit Beginn der ersten Flüchtlingswelle stehen wir in regelmäßigen Kontakt mit dem Landkreis. Bisher wurden der Gemeinde Kalbach noch keine Flüchtlinge zugewiesen. Derzeit bemühen sich Land, Regierungspräsidien und Landkreise, im Rahmen der Erstaufnahme von Flüchtlingen größere Objekte zu finden (z.B. Max Bahr in Fulda). In Kalbach wurde und wird nach größeren Objekten zwar auch Ausschau gehalten; Allerdings stehen derzeit wohl keine geeigneten Gebäude zur Verfügung. Dies bedeutet nicht, dass wir nicht helfen können. Es ist auch wichtig, dass bleibeberechtigte Asylbewerber und Asylberechtigte, die auf die Kommunen des Landkreises verteilt werden und längere Zeit hier verweilen, als Familie oder Einzelperson integriert werden können. Hierzu bedarf es zunächst einer Wohnung, dann der weiteren Hilfe und Fürsorge im täglichen Leben. Die Gemeinde Kalbach verfügt derzeit nicht über eigene freie Wohnungen. Wer also privat Wohnraum zur Verfügung stellen will, kann sich gerne bei uns melden. Wir sammeln die Daten und werden diese dem Landkreis zur Verfügung stellen. Wer sich darüber hinaus freiwillig engagieren möchte und Flüchtlingen in sozialer Hinsicht Hilfe leisten oder bei der Eingliederung helfen möchte, kann sich ebenfalls bei uns melden. Ansprechpartner im Rathaus: Harald Schmidt, Tel. 06655 9654-57, Mail: hauptamt@kalbach.de Bürgermeister Florian Hölzer, Tel. 06655 9654-55, Mail: buergermeister@kalbach.de Dorothea Wellpott, Tel. 06655 9654-12, Mail: dorothea.wellpott@kalbach.de Soweit wir als Gemeinde von Landkreis oder Land gefordert werden, einzelne Flüchtlinge oder Familien aufzunehmen, stehen wir zusammen mit der Kalbacher Bürgerschaft für Menschen in Not gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Herzlichst Ihr Florian Hölzer Bürgermeister 
Freitag, 16. Oktober 2015 | Drucken
Nachfolgend haben wir eine Liste der freien Wohnungen in Kalbach zusammengestellt, soweit diese uns gemeldet werden. Die Gemeinde Kalbach ist selbst nicht in die Wohnungsvermittlung eingebunden. Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen. Anfragen bitte nur an den/die Wohnungsvermittler richten.   Zimmer Fläche, qm Lage Anschrift Ansprechpartner Telefon frei ab 70 qm EG Eichenried, Neue Str. 1 Frau Scherf 09742 290 15.08.18                                                                                                                                                                                                                                                            
Dienstag, 08. Februar 2011 | Drucken
In der Ortsbeiratssitzung am 28. März 2017 wurde Wolfgang Möller zum neuen Vorsitzenden des Ortsbeirates von Niederkalbach gewählt. Die Wahl wurde notwendig, weil die bisherige Ortsvorsteherin Andrea Weber aus persönlichen Gründen Ende Februar ihren Rücktritt erklärt hatte. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden im Ortsbeirat Niederkalbach wurde Volker Schmitt ebenfalls in der Sitzung am 28. März 2017 gewählt. Wir gratulieren beiden Kommunalpolitikern zur Wahl. Wolfgang Möller wurde anschließend von Bürgermeister Florian Hölzer zum Leiter der Verwaltungsaußenstelle in Niederkalbach ernannt. Damit steht Herr Möller auch als „verlängerter Arm" des Rathauses für die Belange aller Bürgerinnen und Bürger aus Niederkalbach vor Ort mit Rat und Tat zur Verfügung. In den nächsten Tagen wird gemeinsam die Einarbeitung erfolgen. Dann werden auch die Sprechstunden im alten Dorfgemeinschaftshaus festgelegt. Im Anschluss an die Ortsbeiratssitzung wurde Andrea Weber als bisherige Ortsvorsteherin vom Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Karl-Heinz Leibold, und Bürgermeister Florian Hölzer mit einem besonderen Dank für die geleisteten Dienste in 20 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für die Niederkalbacher gewürdigt und verabschiedet. Der neue Ortsbeirat mit Andrea Weber
Donnerstag, 06. April 2017 | Drucken
Abteilung / Amt / Behörde: Kasse   Kontakt Tel: (06655) 9654-22 E-Mail: kasse@kalbach.de
Sonntag, 01. März 2009 | Drucken
Hauptstrasse 10 Mittelkalbach (0 66 55) 5711        
Sonntag, 01. März 2009 | Drucken
Raiffeisenstraße 2 Mittelkalbach (0 66 55) 90 95 91 0   Sprechzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag: 08.30 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr Mittwoch, Freitag: 08.30 - 14.30 Uhr Termine nach Vereinbarung        
Sonntag, 01. März 2009 | Drucken
Neuigkeiten über Kalbach in Printmedien lesen, ist selbstverständlich, u.a. in den Kalbacher Nachrichten und der Fuldaer Zeitung. Jetzt können Sie hier auch online zugreifen. Wählen Sie den Link: Kalbacher Nachrichten: http://www.wittich.de/index.php?id=70&tx_lw_pi2%5Bheftnr%5D=1090 Fuldaer Zeitung: http://www.fuldaerzeitung.de/regional/fulda/sueden/kalbach
Mittwoch, 09. April 2014 | Drucken
Abteilung / Amt / Behörde: Landratsamt Fulda   Kontakt Tel: (0661) 6006-322
Sonntag, 01. März 2009 | Drucken
Abteilung / Amt / Behörde: Hauptamt   Kontakt Tel: (06655) 9654-57 E-Mail: hauptamt@kalbach.de
Sonntag, 01. März 2009 | Drucken


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL


Powered by AlphaContent 4.0.9 © 2005-2019 - All rights reserved