Home Bürgerservice Feuerwehren

Feuerwehren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Einweihung des neuen Feuerwehrhauses in Niederkalbach

Freitag, 31. Mai 2019 um 08:50 Uhr

Am Samstag, dem 18.Mai 2019 wurden das neue Feuerwehrhaus der Öffentlichkeit übergeben. Bürgermeister Florian Hölzer hob bei der feierlichen Schlüsselübergabe hervor, welch hohe Bedeutung eine funktionierende Wehr für das Gemeinwesen eines Ortes hat. Er bedankte sich bei den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Niederkalbach und vielen Niederkalbacher Bürgern dafür und erklärte dabei, dass die Feuerwehr Niederkalbach ein neues Zuhause gefunden habe. Man habe hier eine außergewöhnliche und herausragende Leistung mit 6.000 Stunden Gemeinschaftsarbeit erbracht. Das auf Grund der Hanglage dreistöckige Gebäude umfasst eine Gesamtnutzfläche von 690 qm. Die Gesamtkosten betrugen rd. 1,2 Mio, wobei man Zuschüsse von Land und Kreis in Höhe von 264.000,00 Euro erhielt.
Der katholische Pfarrer André Viertelhausen übernahm die kirchliche Segnung und Einweihung des Feuerwehrhauses und wünschte in seiner Ansprache der Freiwilligen Feuerwehr Niederkalbach alles Gute bei ihren Einsätzen.
Weitere Ansprachen der Ehrengeäste folgten und sowohl der Landkreis Fulda als auch der Kreisfeuerwehrverband überbrachten Glückwünsche.
Im diesen ehrvollen und würdigen Rahmen wurden vom Kreisfeuerwehrverband sowie vom der Gefahrenabwehrzentrale des Landkreises Fulda viele Ehrungen für den aktiven und pflichtvollen Dienst in der Feuerwehr, für langjährige Dienstzeiten sowie für langjährige Mitgliedschaften ausgesprochen. So wurde unter anderem ein Brandschutzverdienstzeichen in Gold verliehen sowie die 70-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr.
Die Feierlichkeiten zur Einweihung des neuen Feuerwehrhauses wurden durch einen Festgottesdienst mit Totenehrung am Sonntagmorgen und einer Vorführung der Jugendfeuerwehr abgerundet.
Den Bericht mit mehreren Bildern können Sie in den Kalbacher Nachrichten am 31. Mai lesen.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kalbachs Gemeindebrandinspektor Stefan Hüfner übergibt sein Amt an Daniel Alt

Donnerstag, 28. März 2019 um 15:38 Uhr

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren Kalbach am 15. März 2019 im Bürgerhaus Oberkalbach startete mit der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr.

Hauptthema war hier die Wahl eines/r neuen Gemeindejugendfeuerwehrwart-es/in.
Jürgen Auth aus Eichenried legte nach 16 verdienstvollen Jahren, zunächst als Stellvertreter und dann als Gemeindejugendfeuerwehrwart, seinen Vorsitz nieder.

Auf Vorschlag der Jugend stellte sich Maike Müller von der Freiwilligen Feuerwehr Mittelkalbach zur Wahl und wurde einstimmig zur neuen ersten Gemeindejugendfeuerwehrwartin gewählt.

Als Stellvertreterin wurde Anna-Lena Schmidt, Uttrichshausen in ihrer Position für weitere zwei Jahre bestätigt. Somit ist erstmals ein Frauenduo als Gemeindejugendfeuerwehrwarte in der Gemeinde Kalbach tätig. Ebenso einstimmig wurden Marcel Hohmann und Valentin Füß von der Freiwilligen Feuerwehr Niederkalbach als neue Jugendsprecher gewählt.

In ihrer Ansprache an die Jugendlichen wünschte Maike Müller allen eine gute Zusammenarbeit und die Motivation, dass weiterhin viele Mädels und Jungs den Weg zu den Feuerwehren der Gemeinde finden. Bürgermeister Florian Hölzer und Gemeindebrandinspektor Stefan Hüfner sowie der gesamte Vorstand gratulierte dem Duo und wünschte viel Glück. Stellvertretend für den entschuldigten Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann gratulierte Herr Marcel Gaul.

Bürgermeister Florian Hölzer beendete den ersten Teil der Veranstaltung mit dem Gruss der Feuerwehr - Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr -

Voll besetzt war das Bürgerhaus Oberkalbach dann zur Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilungen. Stefan Hüfner eröffnete die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden sowie den Kreisbrandinspektor Adrian Vogler, Bürgermeister Florian Hölzer, den 1. Beigeordneten Markus Hackenberg, die anwesenden Mitglieder des Gemeindevorstandes, den Fraktionsvorsitzenden der CDU Stefan Burkard, der SPD Gerhard Müller und Arnd Rössel von der BfK.

Nach der Totenehrung sprach Ortsvorsteher Torsten Ickler ein Grußwort an die Wehren, dankte allen Einsatzabteilungen. Kalbach kann stolz sein, soviel Ehrenamtliche in der Bevölkerung zu haben. Sein besonderer Dank galt Gemeindebrandinspektor Stefan Hüfner und seinem Team für die vergangenen Jahre.

In Anschluss las Benjamin Brähler von der Freiwilligen Feuerwehr Mittelkalbach das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung vor, bevor Gemeindebrandinspektor Stefan Hüfner die Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr Kalbach und die Einsatzzahlen aus 2018 bekannt gab. In Kalbach gibt es derzeit drei Kinderwehren mit insgesamt 49 aktiven Kindern. Davon 23 männlich und 26(!) weiblich.

In der Jugendwehr sind 83 Jugendliche aktiv, davon 60 Jungen und 23 Mädchen. Hier ist ein leichter Anstieg der Mitgliederzahlen gegenüber 2017 zu verzeichnen.

Bei der Einsatzabteilung kommt die Gemeinde auf 239 aktive Feuerwehrleute (männlich 215, 24 weiblich). Stefan Hüfner gab weitere Zahlen zu besuchten Lehrgängen, Atemschutz, Beschaffung und Führerscheinerwerb bekannt. Als zukünftige Perspektive nannte Stefan Hüfner die Allianz mit Neuhof, Flieden und Kalbach zu geplanten Aktivitäten gemeinsamer Beschaffungen.

In einem zusätzlichen Tagesordnungspunkt wurden die zuvor gewählten Gemeindejugendfeuerwehrwartinnen von der Jahreshauptversammlung in ihrem Amt bestätigt.

In Abwesenheit von Gemeindejugendfeuerwehrwart Jürgen Auth stellte Maike Müller den Jahresbericht und die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr aus 2018 vor. Maike Müller, als neue Gemeindejugendfeuerwehrwartin bedankte sich bei Jürgen Auth für sein langjähriges Engagement.

Zum Schluss bedankte sich Stefan Hüfner bei Bürgermeister Florian Hölzer, dem Gemeindevorstand und der Gemeindevertretung für die Unterstützung und beförderte im Hinblick auf die anstehenden Ehrungen Herrn Robert Steven McBeth zum Feuerwehrmann und Herrn Christian Goldbach, Mittelkalbach aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und vielen besuchten Lehrgängen und Seminaren zum Hauptbrandmeister.

Bevor es zu den Wahlen der Gemeindebrandinspektoren ging, verlieh Kreisbrandinspektor Adrian Vogler nachfolgend genannten Kameraden das Brandschutzehrenzeichen und die Anerkennungsprämien.

Brandschutzehrenzeichen Gold - Norbert Betz Veitsteinbach, Werner Krieglstein Mittelkalbach
Brandschutzehrenzeichen Silber - Andrea Stopfel Heubach, Benjamin Brähler Mittelkalbach,
Bernhard Weber Mittelkalbach, Patrick Döring, Manuel Schmidt beide Oberkalbach,

Anerkennungsprämie für
10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst - Torsten Heil, Marian Kraus und Alexander Weber,
alle Niederkalbach

20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst - Jürgen Auth, Veitsteinbach
- Benjamin Brähler, Steffen Reinhardt, Henrik Wehner
alle Mittelkalbach
- Heiko Bug, Florian Hüter, Niederkalbach
- Ivonne Scheinost-Schmidt, Uttrichshausen

30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst - Sven Staubach, Mittelkalbach

40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst - Gerhard Dorn, Oberkalbach
- Werner Krieglstein, Mittelkalbach

Eine besondere Ehrung wurde an diesem Abend durch Kreisbrandinspektor Adrian Vogler ausgesprochen. Ehrengemeindebrandinspektor Gerhard Kraft aus Niederkalbach erhielt für seine besonderen Verdienste um den Brandschutz das Silberne Brandschutzverdienstzeichen.

Gemeindebrandinspektor Stefan Hüfner gab nun das Wort an Bürgermeister Florian Hölzer weiter, um mit den Neuwahlen der Gemeindebrandinspektoren zu beginnen. Die Kameradinnen und Kameraden stimmten einstimmig dem vorgeschlagenen Wahlvorstand aus Bürgermeister Florian Hölzer, den 1. Beigeordneten Markus Hackenberg und Carolin Hohmann zu.

Stefan Hüfner hatte bereits vor einem Jahr angekündigt, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für eine Neuwahl zur Verfügung steht.

Bürgermeister Florian Hölzer erklärten kurz den Wahlvorgang. Vorgeschlagen zum Gemeindebrandinspektor wurden Daniel Alt, Heubach und Benjamin Brähler, Mittelkalbach. Es folgte eine kurze Vorstellung von beiden. Die Entscheidung fiel zu Gunsten von Daniel Alt der Freiwilligen Feuerwehr Heubach. Die Wahl wurde von ihm angenommen.

Auch die beiden nachfolgenden Wahlen der Stellvertreter fanden in geheimer Wahl statt. Zur Wahl als erster Stellvertreter bewarben sich André Griesbach, Uttrichhausen und Benjamin Brähler, Mittelkalbach. André Griesbach wurde in seinem Amt für weitere fünf Jahre bestätigt. Als zweiter Stellvertreter kandidierte Jürgen Liebert, Niederkalbach, Auch er wurde für weitere fünf Jahre wieder gewählt.

Bürgermeister Hölzer wünschte den Gewählten eine gute Hand für die kommenden fünf Jahre und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Stefan Hüfner bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die Unterstützung der vergangenen fünf Jahre auch in manchmal nicht ganz einfachen Situationen. Seinem Nachfolger Daniel Alt übergab er einen goldenen Knopf mit dem heiligen Florian, Schutzpatron der Feuerwehrleute. Stefan Hüfner wurde mit großem Applaus von seinen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aus seinem Amt als Gemeindebrandinspektor verabschiedet.

Für den Wehrführerausschuss vertretend trat Markus König, Niederkalbach, ans Rednerpult. Er bedankte sich ebenfalls bei Stefan Hüfner und übergab ein Geschenk in Form eines Feuerwehrhelmes mit Signaturen. (Arnd Rössel)

 

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Allgemeine Informationen

Samstag, 28. Februar 2009 um 17:49 Uhr

Mitglieder der Feuerwehren haben sich freiwillig bereit erklärt, den Bürgern und allen Mitmenschen hilfreich zur Seite zu stehen. Nicht nur im Brandfall, sondern auch bei anderen Notlagen, wie z. B. bei Unfällen und Unwettern, sind sie bereit zu helfen. Auf ihre teilweise sehr schwierigen Aufgaben bereiten sich die Mitglieder der Einsatzabteilung durch den Besuch von Lehrgängen und durch regelmäßige Übungen vor. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, die ihnen anvertrauten Fahrzeuge und Geräte so gut einzusetzen, dass sie immer in der Lage sind, wirkungsvolle Hilfe zu leisten.

Zu den sechs freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde gehören rund 900 Mitglieder. Davon leisten 220 Frauen und Männer in den Einsatzabteilungen aktiv ihren Dienst. Zu den Feuerwehren gehören auch Jugendfeuerwehren mit  116 Mitgliedern.

Von den gesamten Einsätzen sind rund 42 % der Brandbekämpfung und rund 58 % den Fällen der technischen Hilfeleistung zuzuordnen.

Seit 1986 erhielten alle Feuerwehren neue Fahrzeuge. Im Einzelnen wurden folgende Fahrzeuge gekauft:


  • Mittelkalbach: Löschgruppenfahrzeug LF 16 mit der Ausrüstung für die technische Hilfeleistung (1986), Tanklöschfahrzeug TLF 16/24 (1993), HLF 20 (20216), GWL (2018)
  • Niederkalbach: Löschgruppenfahrzeug LF 8 mit Zusatzbeladung "Gefahrgut" (1991)
  • Uttrichshausen: Löschfahrzeug LF 10 KatS mit Wassertank (2014)
  • Heubach: Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank TSF-W (1995)
  • Oberkalbach: Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank TSF-W (2004),
  • Veitsteinbach-Eichenried: Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 mit Wassertank und Ausrüstung für die technische Hilfeleistung (1993)

Darüber hinaus haben die Feuerwehren von Mittel-, Nieder und Oberkalbach, Veitsteinbach-Eichenried und Uttrichshausen einen Mannschaftsbus in Eigenleistung beschafft. Das Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Niederkalbach wird seit dem Jahr 1984 als Einsatzleitfahrzeug genutzt.

Für alle freiwilligen Feuerwehren wurden seit der Gebietsreform im Jahr 1972 neue Feuerwehrhäuser gebaut. Beim Neubau dieser Häuser haben viele Mitglieder der Feuerwehren durch Eigenleistungen Gemeinsinn gezeigt und einen wichtigen Beitrag zur Kosteneinsparung geleistet.

Gemeindebrandinspektor: Daniel Alt
Heubach
Frankenstraße 10
Telefon: 0160/97062276

1. Stellvertretender Gemeindebrandinspektor:

 

 

2. Stellvertretender Gemeindebrandinspektor:

André Griesbach
Fuldaer Straße 30
97786 Motten
Telefon: 0151/19332117

Jürgen Liebert
Niederkalbach
Hessenstraße3
Telefon 06655/73735

Gemeindejugendfeuerwehrwartin: Maike Müller
Mittelkalbach
Blankenbachring 22
Telefon:0171/2431041

 

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Feuerwehrhaus Veitsteinbach/Eichenried

Samstag, 28. Februar 2009 um 17:56 Uhr

Feuermelder: Feuerwehrhaus EichenriedVeitsteinbach: altes DGH, Landrückenstr.
Eichenried: Gefrierhaus
Baujahr: 1996

Wehrführer: Thomas Blum, Landrückenstraße 54, Telefon: 09742/931346
Stellvertreter: Jürgen Auth, Neue Straße 6, Telefon: 09742/931084
Jugendwart: Manuel Quitt, Landrückenstraße 54a, Telefon: 09742/1545

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Feuerwehrhaus Heubach

Samstag, 28. Februar 2009 um 17:53 Uhr

neues_ffh_hbFeuermelder: ehem. Schule, Friedensstr. 18
Baujahr:1983/2013

Wehrführer: Heiko Faust, Lange Straße 8, Telefon: 09742/9301777
Stellvertreter: Steffen Welchar , Friedensstraße 55 , 36148 Kalbach , Tel. 09742-1526
Jugendwart: Dietmar Alt, Lange Str. 2, Telefon: 0178/ 4081527
Kindergruppenleiterin: Birgit Alt, Lange Str. 2, Telefon: 0178/ 4081528

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Feuerwehrhaus Mittelkalbach

Samstag, 28. Februar 2009 um 17:51 Uhr

Feuermelder: Gemeindeverwaltung, Hauptstr. 12 ff_mk
Baujahr: (1978/1998)

Wehrführer:  Benjamin Brähler, Rosenstraße 2, Handy: 0176/23582368
Stellvertreter: Christian Goldbach, Grashofblick 6, Telefon: 0160/96445630
Jugendwart: Markus Möller, heinrichstraße 15, Telefon: 0157/89456079
Kindergruppenleiter: Frank Möller, Heinrichstraße 16, Telefon: 0151/10710970

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Feuerwehrhaus Niederkalbach

Samstag, 28. Februar 2009 um 17:49 Uhr

Feuermelder : Hintereingang altes DGH, Schlossstr.Feuerwehrhaus Niederkalbach
Baujahr: 1973

Wehrführer: Markus König, Ringstraße 25a, Telefon: 06655/976060
Stellvertreter: Philipp Krack, Rhönstr. 6, Telefon: 06655/4444
Jugendwart: Alexander Weber, Waldstraße 45, Telefon: 06655/919798

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Feuerwehrhaus Oberkalbach

Samstag, 28. Februar 2009 um 17:52 Uhr

Feuermelder: Feuerwehrgerätehaus, Am FennbachFeuerwehrhaus Oberkalbach
Baujahr:1992

Wehrführer: Patrick Döring,Bachweg 3, Telefon: 0151/41921248
Stellvertreter: Patrick schmidt, Auweg 1, Telefon 09742 / 930805
Jugendwarte: Manuel Jost, Kellergartenstr. 17, Telefon: 0157/343911283
Andre Anders, Schäfergasse 1, Telefon: 0160/94641372
Louis Blum, Grabenstraße 8, Telefon: 09742/1544

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Feuerwehrhaus Uttrichshausen

Samstag, 28. Februar 2009 um 17:55 Uhr

Feuermelder: FeuerwehrgerätehausFeuerwehrhaus Uttrichshausen
Baujahr:1989

Wehrführer:  Martin Röbig, Alte Straße 9, Telefon: 09742/931012
Stellvertreter: Johannes Verboom, Schulstraße 6, Telefon: 0175/1118888
Jugendwart: Hendrik Betz, Heubacher Straße 17, Telefon: 09742/1528
Kindergruppenleiterinnen: Kerstin Burkard, Siedlungsweg 4, Telefon: 0176/64881855
Kirsten Föller, Mangweg 14, Telefon: 0177/ 8118995