Kalender

< September 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Home Aktuelles

Neuigkeiten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Stellenausschreibung

Donnerstag, 12. September 2019 um 11:02 Uhr

Stellvertretender Wassermeister (m/w/d)

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Kalbach plant, im Bereich der gemeindlichen Wasserversorgung eine Stelle zu besetzen. Es handelt sich hierbei um eine unbefristete, sozialversicherungspflichtige Vollzeitstelle mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,0 Stunden. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

stellvertretenden Wassermeister (m/w/d)
in Festanstellung, Vollzeit

Ihre Aufgaben:
• Betreuung der gesamten Wasserversorgungsanlagen (Quellenfassungen, Tiefbrunnen, Hochbehälter,  Pumpstationen, Druckerhöhungsanlagen, Rohrnetzleitungen)
• Instandhaltung von mechanischen und elektronischen Anlagen
• Rohnetzüberprüfungen im Gemeindebetrieb und Identifikation von Störungen
• Ortung und Reparatur von Rohrbrüchen
• Herstellung von Hausanschlüssen und Einbau von Wasserzählern
• Sanitärtätigkeiten in gemeindeeigenen Gebäuden

Ihr Anforderungsprofil:
• Abgeschlossene Ausbildung als Rohrnetzbauer, Fachkraft für Wasserversorgungstechnik, Gas-/Wasser-/ Heizungsinstallateur oder gleichwertig
• Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Durchsetzungsvermögen
• EDV Kenntnisse
• Führerschein Klasse B/BE
• Rufbereitschaftsdiensten (auch am Wochenende)
• Freude an eigenständiger Organisation

Wir bieten Ihnen:
• Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
• Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
• Mitarbeit in einem engagierten und motivierten Team
• Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Fortbildung zum Wassermeister zu einem späteren Zeitpunkt möglich
• Bezahlung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVÖD)

Allgemeine Hinweise:
Bewerbungen von Frauen und von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungs-voraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt und nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Kosten, die in Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihrer aussagekräftige Bewerbung, schriftlich oder per Mail mit Lichtbild, tabellarischem Lebenslauf, ausführlichen beruflichen Werdegang, Zeugnissen und Fort- sowie Weiterbildungsnachweisen.

Die Unterlagen sind bis zum 27.09.2019 zu übersenden an den:

Gemeindevorstand der Gemeinde Kalbach,
Hauptstraße 12, 36148 Kalbach, www.Kalbach.de

Für Rückfragen stehen Ihnen im Rathaus als Ansprechpartner zur Verfügung:
Bürgermeister Florian Hölzer 06655 / 9654-56 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Personalamt Harald Schmidt 06655 / 9654-57 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Bauamtsleiter Oliver Kottik 06655 / 9654-41 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Amtliche Bekanntmachung zur Bauleitplanung

Freitag, 06. September 2019 um 09:40 Uhr

Bauleitplanung der Gemeinde Kalbach

Satzungsbeschluss des Bebauungsplanes Nr. 32a „Ellerweg/ Dozeroth"

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Kalbach hat in ihrer Sitzung am 27. August 2019 den Bebauungsplan- Nr. 32a „Ellerweg/ Dozeroth" als Satzung gemäß § 10 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) beschlossen. Der Satzungsbeschluss des Bebauungsplanes wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 BauGB bekanntgemacht.

Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Das Plangebiet umfasst das Grundstück Gemarkung Mittelkalbach, Flur 12, Flurstück 102/27 teilweise.

Der vorgenannte Bebauungsplan wird während den Sprechstunden
Mo. - Fr. von 08:00 bis 12:00 Uhr, Mo. & Fr. von 13:00 bis 16:00 Uhr und Mi. von 13.00 bis 18.00 Uhr,
im Rathaus der Gemeinde Kalbach, Hauptstraße 12, 36148 Kalbach, zu jedermanns Einsichtnahme bereitgehalten. Über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft erteilt.

Kalbach, 06. September 2019
Florian Hölzer
Bürgermeister

Die Amtliche Bekanntmachung erfolgte in den Kalbacher Nachrichten am 06.09.2019. Dort istauch die Karte abgedruckt.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Amtliche Bekanntmachung zur Bauleitplanung

Donnerstag, 29. August 2019 um 13:50 Uhr

Bauleitplanung der Gemeinde Kalbach, Ortsteil Mittelkalbach
Bebauungsplan Nr. 7 „Gewerbegebiet" Kalbach, 6. Änderung sowie Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB
Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs.1 BauGB
Bekanntmachung über den Beschluss des Einzelhandelskonzeptes für die Gemeinde Kalbach gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB

(1) Die Gemeindevertretung der Gemeinde Kalbach hat in ihrer Sitzung am 28.08.2018 gemäß § 2 Abs.1 BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 7 „Gewerbegebiet" Kalbach, 6. Änderung sowie die Änderung des Flächennutzungsplans in diesem Bereich beschlossen.

(2) Die Gemeindevertretung der Gemeinde Kalbach hat in diesem Zusammenhang in ihrer Sitzung am 09.04.2019 das Einzelhandelsentwicklungskonzept für die Gemeinde Kalbach (Stand 20.09.2018) beschlossen.

(3) Die Lage des Bebauungsplanes Nr. 7 „Gewerbegebiet" Kalbach, 6. Änderung sowie der Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich ist den Übersichtskarten zu entnehmen. Der Geltungsbereich umfasst in der Gemarkung Mittelkalbach, Flur 17, die Flurstücke 5/1, 5/2, 6, 51 sowie 53 tlw.

(4) Wesentliche Planziele sind die Festsetzung eines Sondergebietes für großflächigen Einzelhandel und eines eingeschränkten Gewerbegebietes im Bebauungsplan bzw. die Darstellung einer Sonderbaufläche für großflächigen Einzelhandel und einer Gewerblichen Baufläche in der Änderung des Flächennutzungsplanes. Die für den Geltungsbereich bisher maßgebenden Festsetzungen der 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 „Gewerbegebiet" Kalbach und des Bebauungsplanes "Gewerbegebiet - Am Forsthaus" werden durch den Bebauungsplan Nr. 7 „Gewerbegebiet" Kalbach, 6. Änderung aufgehoben und ersetzt. Entsprechend werden die Darstellungen des bisher wirksamen Flächennutzungsplanes durch die Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich ersetzt.

(5) Die Änderungen des Bebauungsplanes als auch des Flächennutzungsplanes erfolgen parallel im zweistufigen Regelverfahren gemäß BauGB. Gemäß § 2 Abs. 4 und § 2a BauGB werden Umweltprüfungen für die Bauleitplanverfahren durchgeführt, in der die voraussichtlich erheblichen Umwelteinwirkungen ermittelt und in Umweltberichten beschrieben und bewertet werden. Die Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs.1 BauGB erfolgt gemäß den Vorgaben des BauGB und dient im Hinblick auf die Ermittlung des erforderlichen Umfangs und Detaillierungsgrades der Umweltprüfungen nach § 2 Abs.4 BauGB.

(6) In Ausführung des § 3 Abs.1 BauGB (frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit) liegen die Vorentwürfe des Bebauungsplanes und der Änderung des Flächennutzungsplanes (inkl. Begründungen und Umweltberichte) sowie das von der Gemeindevertretung beschlossene Einzelhandelskonzept für die Gemeinde Kalbach in der Zeit vom

09.09.2019 - 04.10.2019 einschließlich

in der Gemeindeverwaltung Kalbach, Hauptstraße 12, 36148 Kalbach, während der üblichen Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich aus, sofern nicht auf den Tag ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt. Die Planunterlagen sind zudem auf der Internetseite der Gemeinde Kalbach unter www.gemeinde-kalbach.de veröffentlicht.

In dieser Zeit ist Gelegenheit gegeben sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung zu informieren und schriftlich oder zu Protokoll zu äußern.

(7) Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können und dass gemäß § 4b BauGB ein Planungsbüro mit der Planung und Durchführung des Verfahrens nach BauGB beauftragt wurde.

Kalbach, den 30. August 2019

Florian Hölzer
Bürgermeister

Die Amtliche Bekanntmachung erfolgte in den Kalbacher Nachrichten am 30.08.2019. Dort sind auch die Karten abgedruckt.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Amtliche Bekanntmachung zur Bauleitplanung

Mittwoch, 17. Juli 2019 um 14:04 Uhr

Bauleitplanung der Gemeinde Kalbach
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung nach §3 Abs. 1 BauGB und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden nach §4 Abs. 1 BauGB für die nachfolgend aufgeführte Bauleitplanung:
32. Änderung des Flächennutzungsplans, Gemarkung Uttrichshausen / Malerwinkel
Die Gemeindevertretung hat am 28.08.2018 die Aufstellung sowie die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung und die frühzeitige Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange der oben genannten Bauleitplanung beschlossen. Der Vorentwurf mit Erläuterung kann im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung nach §3 Abs. 1 BauGB eingesehen werden.
Aufgrund Erweiterungs- bzw. Auslagerungsbedarfs ansässiger Gewerbebetriebe mit verbundener Wohnfunktion soll in Uttrichshausen im Anschluss an die Bebauung in der Flurlage „Malerwinkel" eine gemischte Baufläche bauleitplanerisch gesichert werden. Die Änderung des Flächennutzungsplans ist Voraussetzung für die Aufstellung verbindlicher Bauleitpläne bzw. Zulässigkeit von Bauvorhaben.
Betroffen sind in der Gemarkung Uttrichshausen, Flur 3 die Flurstücke 12/1, 12/2 und 13.
Der Vorentwurf der Bauleitplanung kann im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung nach §3 Abs. 1 BauGB in der Zeit vom
29.07.2019 bis einschließlich 30.08.2019 im Rathaus, Zimmer 205, Hauptstraße12, 36148 Kalbach eingesehen werden.
Dienststunden:
Mo - Fr 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr Mo & Fr 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mi 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Kalbach, den 19.07.2019

Florian Hölzer (Bürgermeister)

Die Amtliche Bekanntmachung erfolgte in den Kalbacher Nachrichten am 19.07.2019

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Stammbücher mit Kalbach-Logo

Mittwoch, 20. März 2019 um 16:44 Uhr

Ihr schönster Tag im Leben steht bevor. Bewahren Sie Ihre Heiratsurkunde doch stilvoll in unseren neuen Stammbüchern auf !
Ab sofort können Eheschließende beim Standesamt Kalbach neben einer Auswahl von herkömmlichen Stammbüchern in verschiedenen Formaten auch Stammbücher mit Kalbach-Logo erwerben.
Die Bücher sind im handlichen A5 Format in 3 Farben erhältlich.
Das Team des Standesamtes freut sich über das neue Design. Dadurch kann der Verbundenheit zu Kalbach noch mehr Ausdruck verliehen werden.


 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Fulda hat sein Hochstift Bier, Kalbach seinen Sekt

Freitag, 08. Juni 2018 um 13:36 Uhr


In unserer Gemeinde stehen jedes Jahr viele Geburtstage, Jubiläen und Ehrungen an. Was ist da naheliegender, die Jubilarinnen und Jubilare mit einem kleinen persönlichen Präsent aus Kalbach zu ehren. Neben den Kalbach Regenschirmen mit Gehhilfe dachte sich Bürgermeister Hölzer vor ca. einem halben Jahr, dass ein Sekt für eine Ehrung das richtige Präsent wäre.

apr18-10286Mit dieser Idee ging Bürgermeister Hölzer zu Henrik Wehner von Edeka Markt Wehner in Mittelkalbach. Dieser nahm die Idee auf und fand mit Schloss Pillisberg aus Trier eine renommierte Sektkellerei, welche mit der Umsetzung betraut wurde. Seit 1. Juni ist jetzt das feine Tröpfchen als Kalbacher Jahrgangssekt halbtrocken bei Edeka Wehner zu erwerben. Neben der repräsentativen Aufmachung mit Kalbachlogo am Flaschenbauch hat der Kauf einer Flasche auch noch etwas positives für die Senioren unserer Gemeinde. Je verkaufter Flasche Sekt gehen 50 Cent in einen Fond, welcher der Seniorenbetreuung, wie Ausflüge oder Altennachmittage und ähnliches zur Verfügung stehen wird.

Zur feierlichen Premiere stießen Hermann und Henrik Wehner mit Bürgermeister Florian Hölzer und Gattin Judith zu einem ersten Schluck an.

apr18-10320

Wer also zukünftig unsere Gemeinde auch außerhalb repräsentieren möchte, sollte ruhig einmal zu einer Flasche Kalbacher Sekt greifen.

Text und Bilder: Arnd Rössel

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kalbacher Regenschirm mit Gehstockfunktion im Rathaus Mittelkalbach erhältlich

Freitag, 08. Juni 2018 um 13:33 Uhr


Im Rathaus und in den einzelnen Ortsvorstehersprechstunden in den Ortsteilen sind die Kalbacher Regenschirme mit Gehstockfunktion zum Selbstkostenpreis von 25,00 EUR erhältlich.

Des Weiteren besteht seit dem 1. Mai 2018 die Möglichkeit, als Ehrenpräsent bei Besuch des Bürgermeisters oder des 1. Beigeordneten, wie z. B. bei 90-jährigen Geburtstagen oder Ehejubiläen, zwischen

a) einem Kalbacher Regenschirm mit Gehstockfunktion,

b) einem Apotheken-Gutschein für die Apotheken in Mittelkalbach oder Uttrichshausen

oder

c) einem Südwest-Gutschein, der bei derzeit folgenden Kalbacher Firmen EDEKA Neukauf Mittelkalbach; Betz Holzbau Mittelkalbach; Fußboden Blum GmbH Mittelkalbach; Kunsthandel Klüh Mittelkalbach; Hautpflege-Fachberatung Margit Thuns Mittelkalbach; Silberdistel Motorrad-Reisen, Ralf Kaib Mittelkalbach; Partyunternehmen Geiling Uttrichshausen; Wehner Motors Uttrichshausen; Malerbetrieb Deigert Veitsteinbach eingelöst werden kann,

zu wählen.

Das Vorzimmer wird daher bei Terminvereinbarungen die Bürgerinnen und Bürger nach ihrem Wunschpräsent befragen, um zukünftig noch mehr auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kalbacher Bürgerinnen und Bürger einzugehen.

Bürgermeister Florian Hölzer legt großen Wert auf eine gute Außendarstellung der Gemeinde Kalbach. So wurden die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes und der Wasserversorgung mit einheitlichen T-Shirts, Pullover und Hosen ausgestattet.

Die Mitarbeiter/innen und die ehrenamtlichen Mandatsträger/innen der Gemeinde Kalbach verwenden nun einheitliche Blöcke im A 4 und A 5 Format sowie Haftnotizen mit Kalbach Emblem als Bürobedarf.

Des Weiteren gibt es nun einen Anrufbeantworter an jeden Arbeitsplatz mit Telefonanschluss im Rathaus, damit der jeweilige Mitarbeiter/in die Bürger/innen schnellstmöglich zurückrufen kann und sich um deren Anliegen kümmern wird.

Es hat sich einiges verändert in den letzten Monaten und wir sind nun auf einem guten Weg, aber noch nicht am Ziel meiner Planungen für den „fast perfekten" Bürgerservice wie ich ihn mir vorstelle. Ich habe da klare strukturelle Vorstellungen, so Bürgermeister Hölzer abschließend.

foto_mit_regenschirmen_gutscheinen

Das Bild zeigt von links nach rechts Michelle Gerres, Manuela Weiß, Bürgermeister Florian Hölzer, Martina Händler, Sandra Schleicher und Diana Leibold.