Öffnungszeiten

Mo bis Fr
08.00 bis 12.00 Uhr
Mo und Fr 13.00 bis 16.00 Uhr
Mi 13.00 bis 18.00 Uhr

weiterlesen: Öffnungszeiten  

Kirchl.Nachrichten

www.katholische-kirche-kalbach.de

 

Hessen-Finder

weiter Informationen

 

Bürgerinitiativen

Stromtrasse-SuedLink

kgsl

www.kgsl.eu

Windkraft
www.lebensqualität-kalbach.de

Keine weitere Bahntrasse
durch Kalbach

bi-bahn-kalbach-logo-100px

www.bi-bahn-kalbach.de

 
Home

Gemeinde Kalbach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Grusswort

Dienstag, 18. November 2014 um 12:02 Uhr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,
bgm-hoelzer_internet

im Namen des Gemeindevorstandes begrüße ich Sie auf der Internetseite der Gemeinde Kalbach.
Kalbach ist eine dynamische und bürgerfreundliche Gemeinde mit hoher Investitionskraft, einem lebendigen Vereins- und Kulturleben, vielen leistungsfähigen Betrieben und einem sehr guten Versorgungs- und Freizeitangebot für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Weiterlesen: Grusswort

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Hans Reith im Gemeindevorstand

Montag, 27. Februar 2017 um 08:40 Uhr

Hans Reith
aus Heubach rückt in den Gemeindevorstand nach.

In der Sitzung der Gemeindevertretung am 22. Februar 2017 im Bürgerhaus Niederkalbach wurde Hans Reith (CDU) als Nachfolger für den zurückgetretenen Beigeordneten Jakob Brähler (CDU) aus Mittelkalbach in den Gemeindevorstand berufen.
Bürgermeister Florian Hölzer ernannte ihn mit Aushändigung der Urkunde zum Beigeordneten der Gemeinde Kalbach. Der Vorsitzende der Gemeindevertretung Karl-Heinz Leibold vereidigte ihn nach den beamtenrechtlichen Vorschriften und verpflichtete ihn per Handschlag zur gewissenhaften Erfüllung seiner Aufgaben für die Gemeinde.
hans_reith_im_gvo
Hans Reith ist kein Unbekannter in der Kommunalpolitik. Er war bereits von 2001 bis 2016 Mitglied in der Gemeindevertretung und hier auch im Haupt- und Finanzausschuss tätig und kennt als ehemaliger langjähriger Vorsitzender des Heimatvereins Heubach die Bedürfnisse der Bürger/innen Kalbachs und ist schon deshalb ein Garant für eine sachliche und gedeihliche Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Kollegen sowie Bürgermeister Hölzer im Gemeindevorstand.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

SOS - Rettungsdose

Donnerstag, 26. Januar 2017 um 13:26 Uhr

„SOS Rettungsdose"
seit April 2016 im Rathaus der Gemeinde Kalbach erhältlich

Wird der Rettungsdienst gerufen, zählt jede Minute. Die Helfer benötigen schnell die wichtigsten persönlichen und medizinischen Informationen über den Patienten.
Damit diese Daten dem Rettungsdienst in einem Notfall sofort zur Verfügung stehen, werden alle wichtigen Informationen wie z. B. Marcumar-Patient (Blutverdünnung), Diabetiker, Allergien, Unverträglichkeiten, Medikamente, Impfpass, Patientenverfügung, im Notfall zu verständigen etc. auf einem Datenblatt hinterlegt und dieses Datenblatt wird in der Rettungsdose verwahrt.

Die SOS Dose wird dann im Kühlschrank aufbewahrt. Rote Aufkleber mit dem entsprechenden Hinweis, einmal an der Wohnungstür innen angebracht, ein weiterer Aufkleber an der Kühlschranktür außen, verweisen auf die vorhandene Rettungsdose.

Die Idee der SOS Dose stammt aus Irland und Großbritannien, dort wird sie bereits von rund fünf Millionen Menschen genutzt. Der Kühlschrank als Verwahrort hat sich bewährt, zumal jeder Haushalt über einen Kühlschrank verfügt und dieser auch in einer fremden Wohnung leicht zu finden ist. So haben die Ersthelfer ohne lange Suche direkten Zugriff auf die mitunter lebensrettenden Informationen.

Über den Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe kam das Projekt nach Hessen. Unter anderem auch nach Sinntal, der Heimatgemeinde von Bürgermeister Florian Hölzer, der so auf das Projekt aufmerksam wurde und dieses ebenfalls für die Gemeinde Kalbach umsetzte.

Schnelle Information spart Zeit und Zeit rettet im Notfall Leben. Auch die Kalbacher Bürgerinnen und Bürger haben seit April 2016 die Möglichkeit, alle wichtigen Patienteninformationen gut verpackt in der SOS Rettungsdose zu verwahren.

Die Rettungsdose (Inhalt: Datenblatt und zwei Aufkleber) sowie den dazugehörigen Flyer erhalten die Kalbacher Bürger zu einem Unkostenbeitrag von 2,-- EUR im Bürgerbüro oder im Vorzimmer des Bürgermeisters.

fotos_s.o.s_dose

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ausbildung im Rathaus Mittelkalbach

Freitag, 06. Januar 2017 um 12:46 Uhr

Michelle Gerres aus Heubach wird die neue Auszubildende im Rathaus Mittelkalbach

Zum 1. August 2017 hat die Gemeinde Kalbach eine Auszubildende für den Ausbildungsberuf „Verwaltungsfachangestellte" eingestellt.
Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren konnte Bürgermeister Florian Hölzer zusammen mit 1. Beigeordneten Markus Hackenberg den Vertrag mit der neuen Auszubildenden Michelle Gerres aus Heubach noch vor Weihnachten unterzeichnen.

Michelle Gerres wird im Rahmen ihrer Ausbildung alle Fachbereiche der gemeindlichen Verwaltung durchlaufen und damit einen breiten Einblick in die vielfältigen Aufgaben einer Kommunalveraltung bekommen. Für Bürgermeister Florian Hölzer ist es wichtig und eine Selbstverständlichkeit, dass die Gemeindeverwaltung hier als gutes Beispiel voran geht und ausbildet.

Die Einstellung erfolgt perspektivisch im Hinblick auf die Altersstruktur im Rathaus.

azubi_michelle_gerres_2

(v.l.: 1. Beigeordneter Markus Hackenberg, Bürgermeister Florian Hölzer, Auszubildende Michelle Gerres, Eltern Susanne und Marco Müller und Personalamtsleiter Harald Schmidt)