Home Wirtschaft Regionalforum

Regionalforum

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Partnerbetriebe gesucht - Gewerbegutschein im Regionalforum Fulda-Südwest

Freitag, 27. Januar 2017 um 11:19 Uhr

In Zusammenarbeit mit den Interessenvertretungen und den Gemeinden möchte das Regionalforum Fulda Südwest nun einen gemeinsamen Gewerbegutschein für die Region einführen. Dieser soll die vorhandenen Angebote für Kunden übersichtlich darstellen und damit die Werbewirkung erhöhen, die Angebotsauswahl für den Kunden erweitern und somit eine höhere Akzeptanz schaffen sowie Kaufkraftzuflüsse aus umliegenden Gemeinden herbeiführen bzw. Kaufkraft in der Region halten.

Eine gemeinsame Vermarktung bringt laut Regionalforum für jeden Vorteile, denn die Hauptkonkurrenz für Betriebe in Fulda Südwest seien nicht etwa andere Anbieter aus Bad Salzschlirf, Eichenzell, Flieden, Großenlüder, Hosenfeld, Kalbach oder Neuhof. Die Konkurrenz sei der immer stärker werdende Onlinehandel, große Handelsketten sowie Anbieter im urbanen Raum und auf der sogenannten grünen Wiese. Mit ihren Angeboten und guter Beratung müssten sich die Gewerbetreibenden in Fulda Südwest jedoch keinesfalls hinter diesen verstecken. Der Südwest-Gutschein soll die Stärken des heimatlichen Handels und Gewerbes aufzeigen und somit die Heimat stärken. Getreu dem Motto: Wir kaufen regional!

"Der Südwest-Gutschein wird sich durch eine hochwertige Optik und Haptik auszeichnen und dadurch auch als wertige Geschenkidee für jeden Anlass dienen", so das Regionalforum Fulda Südwest. Er wird in den festen Wertstufen 10 und 15 € erhältlich sein. Andere übliche Werte sind so ebenfalls durch Kombination möglich. Beim Kauf erhält der Kunde eine attraktive Geschenkbox gratis dazu. Der Verkauf wird über ein flächendeckendes Netz an Verkaufsstellen (u.a. VR Banken und Gemeinden) in der Region erfolgen. Ergänzend wird der Gutschein auch über den Online-Shop des Regionalforums Fulda Südwest zu erwerben sein.


Interesse dabei zu sein?

Partner des Südwest-Gutscheins können alle Gewerbetreibenden werden, die ihren Firmensitz in einer der Gemeinden des Regionalforums Fulda Südwest haben oder dort eine Filiale betreiben. Dies können zum Beispiel Händler aller Art, Handwerker oder Dienstleister sein. Um Partnerbetrieb des Südwest-Gutscheins zu werden, muss man kein Mitglied des Regionalforum Fulda Südwest e. V. sein. Alle Partnerbetriebe zahlen lediglich einen geringen jährlichen Unkostenbeitrag. Informationen zum Gutschein und die Partner-Vereinbarung können unter www.rffs.de abgerufen werden. Außerdem steht das Regionalmanagement für die Beantwortung von Fragen auch persönlich bereit:

Stefan Hesse / Ilona Heil (Regionalmanagement): Tel. 0661 25099-08 / -83
Anke Schlosser (Landkreis Fulda): Tel. 0661 6006-766

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Fulda Südwest

Dienstag, 10. März 2009 um 13:07 Uhr

Das Regionalforum "Fulda Südwest" umfasst sieben Gemeinden im Landkreis Fulda, die geografisch zwischen den Landschaftsregionen Rhön und Vogelsberg an der nördlichen Entwicklungsachse Rhein/Main-Fulda liegen. In der bisherigen gemeinsamen Regionalentwicklungstätigkeit haben die Partnergemeinden eine Vielzahl von gemeinsamen Projekten auf den Weg gebracht, die folgende Ziele verfolgten:region02

  • Noch stärkere Einbindung von Wirtschaftspartnern und Fokusierung der Projekte auf die Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Aktives Standortmarketing zur Profilierung der Region gegenüber Investoren und (Neu-)Bürgern
  • Auf- und Ausbau eines professionellen Regional- und Netzwerkmanagements zur Intensivierung des partizipativen Entwicklungsprozesses.

Für die Förderperiode von 2007 bis 2013 wurde das Regionalforum Fulda Südwest bereits als "LEADER-Fördergebiet" des Landes Hessen anerkannt. In der neuen Förderzeit bis 2020 werden rund 1,9 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung stehen, um Existenzgründungen, Investitionen zur Nutzung von Biorohstoffen, landtouristische Investitionen, kleine Infrastrukturmaßnahmen, Einrichtungen der Grundversorgung und vielfältige andere Projekte zu fördern.

Für weitergehende Informationen steht Ihnen Bürgermeister Florian Hölzer unter (06655) 9654-55 oder per E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. zur Verfügung.

rffs_logo

Zum Regionalforum Südwest

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Heimatkalender 2017

Dienstag, 03. Januar 2017 um 11:52 Uhr

Unter dem Motto „Zeig‘ her deine Heimat!" hat das Regionalforum Fulda Südwest mit einem Fotowettbewerb auch in 2016 wieder die schönsten Bilder der Region gesucht. Aus den zwölf schönsten Motiven ist ein digitaler Heimat-Kalender für 2017 entstanden.

Eine Jury des Regionalforums Fulda Südwest hat aus rund 170 Einsendungen die zwölf Gewinnerfotos ausgewählt. Mit diesen wurde ein digitaler Heimat-Kalender 2017 erstellt, der zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen wird. Für jeden Monat gibt es ein jahreszeitlich passendes Motiv mit Kalendarium, welches zum Beispiel als Bildschirmhintergrund auf dem Computer verwendet, oder ausgedruckt an den Kühlschrank oder die Pinnwand gehängt werden kann. Die Kalenderblätter werden in den Formaten 16:9 und 4:3 jeweils rechtzeitig zum Ende des Vormonats im Download-Center auf der Website des Regionalforums unter www.rffs.de/downloads kostenlos bereitgestellt.
Im Mittelpunkt des Wettbewerbs standen die sieben Gemeinden des Regionalforums Fulda Südwest: Bad Salzschlirf, Eichenzell, Flieden, Großenlüder, Hosenfeld, Kalbach und Neuhof. Ob Landschaft oder Architektur, ob Nahaufnahme oder Panoramaansicht, ob mit Kompakt- oder Spiegelreflexkamera fotografiert: Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Neue und alte Bilder aus allen Jahreszeiten waren erlaubt. Nur aus einer der oben genannten Gemeinden musste die Aufnahme stammen.
Jeden Monat schenken wir Ihnen ein neues, jahreszeitlich passendes Motiv mit Kalendarium zum Herunterladen. Verwenden Sie es als praktischen Desktophintergrund oder als hübschen Bildschirmschoner auf Ihrem Rechner.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Post aus der Heimat

Dienstag, 02. August 2016 um 12:46 Uhr

Die schönsten Bilder der Region als Postkarten-Set

Beim Fotowettbewerb 2015 wurden viele fantastische Motive eingesendet, die nicht alle einen Platz im Heimatkalender 2016 finden konnten.

Daher haben wir das Projekt "Post aus der Heimat!" ins Leben gerufen. Kombiniert mit einem Sinnspruch zum Thema "Heimat" haben wir aus den schönsten Motiven ein Postkarten-Set für Sie produziert.

Weitere Infos auf der Internetseite des Regionalforums Fulda-Südwest

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Handwerkersommer

Dienstag, 07. Juni 2016 um 09:45 Uhr

Tschüss Nachwuchssorgen!
Handwerksbetriebe finden ihren Nachwuchs beim Handwerkersommer

Immer weniger junge Menschen entscheiden sich für eine Ausbildung im Handwerk. Ein Großteil der Schulabgänger bevorzugt eine kaufmännische Ausbildung oder ein Studium. Dabei hat das Handwerk viel zu bieten. In regionalen Betrieben finden Schulabgänger hervorragende Zukunftsperspektiven und abwechslungsreiche Tätigkeiten. Doch wie an die Jugendlichen herantreten? Der Handwerkersommer ist eine Initiative von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Fulda, dem Regionalforum Fulda Südwest und dem Verein Natur- und Lebensraum Rhön, die Schüler aller Schulformen und Handwerksbetriebe aus der Region zusammenbringen möchte.
Beim Handwerkersommer können Betriebe aus dem Landkreis Fulda während der Hessischen Sommerschulferien 2016 freiwillige Ferienpraktika anbieten und so jungen Menschen ab 14 Jahren ihre Arbeit und das faszinierende Berufsfeld Handwerk vorstellen. Der Vorteil: Engagierte Schüler lernen das Handwerk kennen und finden so vielleicht ihren künftigen Traumberuf und Unternehmen ihre künftigen Auszubildenden. Wie lässt sich ein Beruf schließlich besser vorstellen als über die direkte praktische Erfahrung?
Wenn Sie Nachwuchs suchen und während der Hessischen Sommerschulferien einen oder mehrere Praktikumsplätze anbieten möchten, registrieren Sie sich einfach auf www.handwerkersommer.de und zeigen Sie, was Ihr Betrieb den jungen Menschen zu bieten hat. Interessierte Schülerinnen und Schüler können dann nach den verschiedenen Gewerken suchen und sich über die angegebenen Kontaktdaten mit Ihnen in Verbindung setzen.
Mehr Infos unter: www.handwerkersommer.de